Home
Abteilungen
Vorstand
Infos
Jahnhalle
TV-Kurier
Bus
Links
Sitemap

Vereinsgeschichte



100 Jahre Faustball

Termine

Jahresrückblick 2012

Jahresrückblick 2011

Jahresrückblick 2010

Jahresrückblick 2009

Jahresrückblick 2008

Jahresrückblick 2006

Jahresrückblick 2005

Zusammenfassung 1984-94

Zusammenfassung 1995-2007

Berichte aus 2014

Berichte aus 2013

Berichte aus 2012

Berichte aus 2011

Berichte aus 2010

Berichte aus 2009

Berichte aus 2008

Berichte aus 2007

Berichte aus 2006

Archiv (ältere Berichte)

Turnverein Weil 1884 e.V. - Faustballabteilung 

Meldungen 2015

(Stand 31.02.2016)

Landesliga Süd Herren:

 Zweite marschiert aus dem Keller (13.12.2015)

Der TV Weil war Ausrichter des 5. Spieltages der Landesliga-Spieltag Süd. Zwei Oberrheinvertreter, TV Wehr und TV Weil 2, setzten sich mit dem TV Ortenberg und der FB Kippenheim auseinander. Nach der Vorrundenniederlage gegen Wehr gelang es diesmal dem TV Weil 2 in heimischer Halle in drei hart umkämpften Spielen drei Siege einzufahren. Gleich im ersten Spiel gegen Wehr zeigten die diesmal fast komplett angetretenen Weiler Kampfgeist und bogen ein fast verloren geglaubtes Spiel nach 9:11 im ersten Satz noch um, gewannen Satz zwei (11:6) und zogen im Endscheidungssatz beim Rückstand von 3:9 noch mit 12:10 den Kopf aus der Schlinge. Nicht weniger umkämpft war im direkten Anschluss das Spiel gegen die FB Kippenheim(10:12, 11:7, 11:7) und zum Abschluss das Spiel gegen den TV Ortenberg beim 11:9, 7:11, 11:9. Der TV Wehr musste sich noch etwas unglücklich der FB Kippenheim beugen (11:7, 7:11, 13:15), konnte aber gegen den TV Ortenberg glatt mit 11:5, 11:2 punkten. In der Tabelle kann Wehr den 2. Platz behaupten, gefolgt von einem dichten Mittelfeld, angeführt vom TV Weil.

 13.12.2015,  Weil am Rhein:

TV Wehr

 - 

TV Weil 2

 

1

:

2

(

11

:

9

 

6

:

11

 

10

:

12

 

)

TV Weil 2

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

1

(

10

:

12

 

11

:

7

 

11

:

7

 

)

TV Wehr

 - 

FB Kippenheim

 

1

:

2

(

11

:

7

 

7

:

11

 

13

:

15

 

)

TV Weil 2

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

1

(

11

:

9

 

7

:

11

 

11

:

9

 

)

TV Wehr

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

2

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Dinglingen

6

12:3

12:0

2.

TV Wehr

9

15:7

12:6

3.

TV Weil 2

9

11:11

10:8

4.

FB Kippenheim

8

10:10

8:8

5.

TV Ortenberg

8

8:13

6:10

6.

FBC Offenburg 3

6

6:8

4:8

7.

FG Griesheim 2

6

2:12

0:12

  

Verbandsliga Herren Baden:

Zu viele Verletzte und wenig Fortune 

In Karlsruhe wurde die Faustball-Verbandsliga Baden mit dem vierten Spieltag weitergeführt. Spannend hier die Spiele um die Tabellenführung. Gastgeber ESG Frankonia Karlsruhe II setzt sich gegen die bisher ungeschlagene FBC Offenburg II in zwei Sätzen (12:10, 11:4) durch und kann auch gegen den TV Weil mit 11:4, 12:10 gewinnen. Da Offenburg II auch gegen Karlsruhe I verliert (11:5, 6:11, 4:11), rutschen sie auf Rang frei zurück. Der Oberrheinvertreter TV Weil kann überraschend gegen Karlsruhe I gewinnen (6:11, 11:5, 11:5), obwohl gleich mehrere Spieler verletzungsbedingt gefehlt haben. Das der TV Schluttenbach seine Spiele gegen beide Karlsruher Teams verliert, rutschen sie in der Tabellen hinter den TV Weil. Spielfrei aus dem Führungstrio war der TV Waibstadt II, der dennoch Platz zwei hält.

 06.12.2015,  Karlsruhe nach LLM:

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

0

(

13

:

11

 

11

:

8

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

12

:

10

 

11

:

4

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

11

:

6

 

5

:

11

 

5

:

11

)

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

6

 

)

 

 

 

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

1

(

5

:

11

 

11

:

6

 

11

:

4

)

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

4

 

12

:

10

 

)

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

ESG Frankonia Karlsruhe 2

8

14:3

14:2

2.

TV Waibstadt 2

8

14:6

14:2

3.

FBC Offenburg 2

8

13:6

12:4

4.

FG Griesheim

8

12:8

10:6

5.

ESG Frankonia Karlsruhe 1

8

11:11

8:8

6.

TSV Rintheim

8

8:11

6:10

7.

TV Weil

8

9:13

4:12

8.

TV Schluttenbach

8

5:13

4:12

Landesliga Süd Herren:

Zweite mit Minimalbesetzung am Limit

Der vierte Landesliga-Spieltag Süd der Faustballer wurde in Kippenheim ausgetragen. Einen sehr guten Eindruck hinterließ hierbei der TV Wehr mit drei Siegen gegen den TV Weil II (11:7, 11:5), FB Kippenheim (11:8, 7:11, 12:10) und TV Ortenberg (11:9, 11:8) und belegt nun Rang zwei hinter dem spielfreien und ungeschlagenen TV Dinglingen. Für die Weiler Zweite gab es nichts zu holen, nachdem noch Spieler an die Erste abgegeben werden mussten. Zu alledem hatte sich noch ein Nachwuchsschlagmann im Training verletzt, so dass das Team gerade mit fünf Spielen antreten musste. Trotzdem konnten sie das Spiel gegen den TV Ortenberg offen gestalten und verloren erst in der Verlängerung (11:7, 7:11, 5:11). Eine weitere Niederlage setzte es gegen FB Kippenheim (9:11, 5:11).

 06.12.2015, Kippenheim:

TV Ortenberg

 - 

FB Kippenheim

 

0

:

2

(

7

:

11

 

9

:

11

 

)

TV Weil 2

 - 

TV Wehr

 

0

:

2

(

7

:

11

 

5

:

11

 

)

TV Ortenberg

 - 

TV Weil 2

 

2

:

1

(

7

:

11

 

11

:

7

 

11

:

5

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Wehr

 

1

:

2

(

8

:

11

 

11

:

7

 

10

:

12

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

TV Ortenberg

 - 

TV Wehr

 

0

:

2

(

9

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Dinglingen

6

12:3

12:0

2.

TV Wehr

6

11:3

10:2

3.

FB Kippenheim

6

7:7

6:6

4.

TV Ortenberg

6

7:9

6:6

5.

FBC Offenburg 3

6

6:8

4:8

6.

TV Weil 2

6

5:8

4:8

7.

FG Griesheim 2

6

2:12

0:12

Verbandsliga Herren Baden:

 Aus Heimrecht zu wenig gemacht (29.11.2015)

Zu unkonstant waren wiederum die Leistungen der Faustballer des TV Weil 1 in der VL Baden. Beim Heimspieltag setzten sie sich im ersten Spiel glatt mit 11:6, 11:5 gegen den TV Bretten 2 durch. Doch die beiden anderen Spiele gingen wieder mal mit je 1:2 Sätzen verloren. Ärgerlich und vor allem überflüssig dann die Niederlage gegen den TV Schluttenbach nach Gewinn des ersten Satzes (11:8, 6:11, 13:15). Gegen den Tabellenführer TV Waibstadt 2 lieferten sich anschließend eine spannende Begegnung und haben dem Favoriten fast ein Bein gestellt (9:11, 12:10, 7:11). Mit etwas mehr Konzentration wäre Satz 1 und somit das Spiel zu gewinnen gewesen.

Alleine noch ungeschlagen ist der FBC Offenburg 2 mit ihrem Bundesligaerfahrenen Schlagmann Bernd Konbrecht, der auch Waibstadt glatt mit 11:8, 11:7 besiegen konnten

 29.11.2015, Weil am Rhein:

24. 

TV Schluttenbach

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

7

:

11

 

6

:

11

 

)

25. 

TV Bretten 2

 - 

TV Weil

 

0

:

2

(

6

:

11

 

5

:

11

 

)

26. 

TV Waibstadt 2

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

8

:

11

 

7

:

11

 

)

27. 

TV Schluttenbach

 - 

TV Weil

 

2

:

1

(

8

:

11

 

11

:

6

 

15

:

13

 

)

28. 

TV Bretten 2

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

3

:

11

 

3

:

11

 

)

 

 

 

 

29. 

TV Waibstadt 2

 - 

TV Weil

 

2

:

1

(

11

:

9

 

10

:

12

 

11

:

7

 

)

30. 

TV Bretten 2

 - 

TV Schluttenbach

 

0

:

2

(

5

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

8

14:6

14:2

2.

FBC Offenburg 2

6

12:2

12:0

3.

FG Griesheim

8

12:8

10:6

4.

ESG Frankonia Karlsruhe 2

5

8:3

8:2

5.

TSV Rintheim

8

8:11

6:10

6.

ESG Frankonia Karlsruhe 1

5

6:8

4:6

7.

TV Schluttenbach

6

5:9

4:8

8.

TV Weil

6

7:10

2:10

9.

TV Bretten 2

8

1:16

0:16

                                 

Verbandsliga Damen Baden:

Weiler Damen schlagen sich tapfer(22.11.2015) 

Mit dem Verbandsliga-Spieltag in Weinheim (Ausrichter TV Wünschmichelbach) starteten nun auch die Faustball Frauen in die Hallensaison. Mit dabei der TV Weil, allerdings nach drei Ausfällen ohne Auswechselspielerinnen. Um so überraschender dann der Einsatzwille im ersten Spiel gegen den Gastgeber TV Wünschmichelbach. Nach jeweils zähem Beginn und entsprechenden Rückständen kämpfte sich das Weiler Team zurück ins Spiel. So kam auch die Umstellung mit einer der Schlagfrauen als Zuspielerin zum tragen. So wurde in Satz eins ein 0:5 in ein 13:11 gedreht, in Satz zwei dann ein 1:6 in ein12:10. Dass diese Spielweise Kraft kostete, merkte man dann im zweiten Spiel gegen den Favoriten FCB Offenburg, das glatt mit 6:11, 5:11 abgegeben wurde. Ohne Pause musste dann das Spiel gegen ESG Karlsruhe durchgeführt werden. Satz eins ging hart umkämpft an die Weilerinnen. Als sich im zweiten Satz dann eine der Abwehrspielerinnen eine leichte Zerrung zuzog, konnte das 7:11 nicht mehr verhindert werden. Hoffnung keimte dann im Entscheidungssatz auf, als der TV Weil auf 4:2 davon zog, Doch nun verletzte sich die Weiler Schlagfrau bei einem Hecht nach einem kurzen Ball. Folgerichtig ging dann auch dieser Satz mit 4:11 verloren.

Der Favoritenrolle gerecht wurden die Offenburger Damen, die sich den Luxus von 5 ! Reserve-spielerinnen erlauben konnten. Sowohl ESG Karlsruhe (5:11, 10:12) als auch Wünschmichelbach (8:11, 5:11) mussten sich den zumindest an diesem Tage überlegenen Offenburgerinnen geschlagen geben. Der Rückrundenspieltag findet am 10.01.2016 in Weil am Rhein statt.

 22.11.15, Weinheim:

TV Wünschmichelbach

 - 

TV Weil

 

0

:

2

(

11

:

13

 

10

:

12

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

FBC Offenburg

 

0

:

2

(

5

:

11

 

10

:

12

 

)

TV Wünschmichelbach

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

 

0

:

2

(

8

:

11

 

3

:

11

 

)

FBC Offenburg

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

5

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Weil

 

2

:

1

(

9

:

11

 

11

:

7

 

11

:

4

 

)

TV Wünschmichelbach

 - 

FBC Offenburg

 

0

:

2

(

8

:

11

 

5

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FBC Offenburg

3

6:0

6:0

2.

ESG Frankonia Karlsruhe

3

4:3

4:2

3.

TV Weil

3

3:4

2:4

4.

TV Wünschmichelbach

3

0:6

0:6

Verbandsliga Herren Baden:

 Waibstadt II liegt klar in Front

Der dritte Spieltag der VL Herren wurde vom TSV Rintheim ausgerichtet. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der TV Waibstadt 2 mit drei Siegen, auch wenn gegen TV Schluttenbach und FG Griesheim über drei Sätze gespielt werden musste. Spielfrei war die ESG Karlsruhe 1+2, ebenso der TV Weil und FBC Offenburg 2. Griesheim nutze die Gunst der Stunde und belegt nun nach Siegen gegen Schluttenbach und Bretten 2 Rang zwei der Tabelle. Schluttenbach, erstmals in dieser Saison am Start, kassierte drei Niederlagen und rangiert noch hinter dem ebenfalls noch punktlosen TV Weil. Das Tabellenende hat mit 0:10 Punkten der TV Bretten übernommen.

 22.11.2015, Rintheim:

TV Waibstadt 2

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

1

(

11

:

7

 

8

:

11

 

11

:

4

 

)

TV Bretten 2

 - 

TSV Rintheim

 

0

:

2

(

1

:

11

 

1

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Schluttenbach

 - 

FG Griesheim

 

0

:

2

(

3

:

11

 

11

:

13

 

)

 

 

 

 

TV Waibstadt 2

 - 

TSV Rintheim

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

3

 

)

 

 

 

 

TV Bretten 2

 - 

FG Griesheim

 

0

:

2

(

7

:

11

 

1

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Schluttenbach

 - 

TSV Rintheim

 

0

:

2

(

7

:

11

 

6

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Waibstadt 2

 - 

FG Griesheim

 

2

:

1

(

11

:

9

 

8

:

11

 

11

:

1

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

6

12:3

12:0

2.

FG Griesheim

8

12:8

10:6

3.

ESG Frankonia Karlsruhe 2

5

8:3

8:2

4.

FBC Offenburg 2

3

6:2

6:0

5.

TSV Rintheim

8

8:11

6:10

6.

ESG Frankonia Karlsruhe 1

5

6:8

4:6

7.

TV Weil

3

3:6

0:6

8.

TV Schluttenbach

3

1:6

0:6

9.

TV Bretten 2

5

1:10

0:10

VL Herren Baden:

 Erste in Offenburg mit klassischem Fehlstart

Nachdem am 08.11.2015 die Verbandsliga Faustball der Herren in Karlsruhe gestartet wurde,folgte nun der zweigeteilte Spieltag der anderen Teams. Mit dabei auch der TV Weil 1 in Offenburg.

Das Weiler Team legte einen klassischen Fehlstart hin. Zunächst gewannen slie in allen drei Spielen den Eröffnungssatz, gaben dann aber die Folgesätze ab. Zu viele Eigenfehler führten zu den zum Teil unnötigen Satzverlusten. Irgendwie wirkte das Team nicht ausreichend eingespielt, sind doch in der Vergangenheit einige Trainingseinheiten ausgefallen. Knapp ging es zunächst im ersten Spiel zu, das gegen Griesheim mit 11:9, 8:11, 9:11 hart umkämpft war. Gegen Offenburg 2 fehlte bei 11:8, 3:11, 6:11 die Konstanz. Gegen rintheim schien sich das Blatt zu wenden. Satz 1 wurde klar mit 11:7 entschieden, Satz 2 dann in der Verlängerung mit 10:12 verloren. Im dritten Satz „glänzten“ die Weiler dann wieder mit unnötigen Eigenfehlern und gaben so beim 7:11 das Spiel noch aus der Hand. Mit ESG Karlsruhe, FBC Offenburg 2 und TV Waibstadt 2 stehen momentan drei Meisterschafts-Anwärter an der Spitze der Tabelle.

 08.11.2015,  Karlsruhe:

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 

1

:

2

(

3

:

11

 

12

:

10

 

3

:

11

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 - 

TSV Rintheim

 

2

:

1

(

7

:

11

 

11

:

7

 

12

:

10

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

TSV Rintheim

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 - 

FG Griesheim

 

0

:

2

(

5

:

11

 

12

:

14

 

)

 

 

 

 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

FG Griesheim

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

15.11.2015, Waibstadt:

TV Waibstadt 2

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

6

 

)

TV Waibstadt 2

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 

2

:

1

(

11

:

4

 

7

:

11

 

11

:

9

 

)

TV Bretten 2

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 1

 

1

:

2

(

9

:

11

 

11

:

7

 

8

:

11

 

)

TV Waibstadt 2

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

4

 

)

 

 

 

 

TV Bretten 2

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 

0

:

2

(

5

:

11

 

12

:

14

 

)

 

 

 

 

15.11.2015,  Offenburg:

TSV Rintheim

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

09

:

11

 

11

:

13

 

)

FG Griesheim

 - 

TV Weil

 

2

:

1

(

9

:

11

 

11

:

8

 

11

:

9

 

)

TSV Rintheim

 - 

FG Griesheim

 

1

:

2

(

7

:

11

 

11

:

3

 

8

:

11

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

TV Weil

 

2

:

1

(

8

:

11

 

11

:

3

 

11

:

6

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

FG Griesheim

 

2

:

1

(

13

:

15

 

15

:

13

 

11

:

7

 

)

TSV Rintheim

 - 

TV Weil

 

2

:

1

(

7

:

11

 

12

:

10

 

11

:

7

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

ESG Frankonia Karlsruhe 2

5

8:3

8:2

2.

TV Waibstadt 2

3

6:1

6:0

3.

FBC Offenburg 2

3

6:2

6:0

4.

FG Griesheim

5

7:6

6:4

5.

ESG Frankonia Karlsruhe 1

5

6:8

4:6

6.

TSV Rintheim

5

4:9

2:8

7.

TV Schluttenbach

0

0:0

0:0

8.

TV Weil

3

3:6

0:6

9.

TV Bretten 2

3

1:6

0:6

Landesliga Süd Herren:

 Zweite holt zum Auftakt vier Punkte in Wehr

Die Faustball - Landesliga der Herren wurde mit dem Spieltag in Wehr gestartet. Zwei Oberrheinvertreter spielen hier um Meisterschaftspunkte und schlugen sich mit jeweils 4:2 Punkten ordentlich. So konnte der TV Wehr gegen Griesheim 2 (11:5, 11:4) und Offenburg 3 (11:9, 11:8) punkten, gaben aber die Punkte knapp gegen Dinglingen ab (7:11, 11:9, 7:11). Der TV Weil 2 setzte sich gegen Offenburg 3 (11:9, 11:7) und Griesheim 2 (11:6, 11:7), verlor aber ebenfalls gegen Dinglingen (8:11, 2:11). Dinglingen führt zunächst ungeschlagen die Tabelle an, nachdem sie auch gegen Griesheim 2 die punkte einfuhren.

 15.11.2015,  Wehr:

TV Dinglingen

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

0

(

11

:

2

 

11

:

7

 

)

FBC Offenburg 3

 - 

TV Weil 2

 

0

:

2

(

9

:

11

 

7

:

11

 

)

FG Griesheim 2

 - 

TV Wehr

 

0

:

2

(

5

:

11

 

4

:

11

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

2

 

)

FBC Offenburg 3

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

7

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

11

:

7

 

9

:

11

 

11

:

7

 

)

FG Griesheim 2

 - 

TV Weil 2

 

0

:

2

(

6

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

FBC Offenburg 3

 - 

TV Wehr

 

0

:

2

(

9

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Dinglingen

3

6:1

6:0

2.

TV Wehr

3

5:2

4:2

3.

TV Weil 2

3

4:2

4:2

4.

FBC Offenburg 3

3

2:4

2:4

5.

TV Ortenberg

0

0:0

0:0

6.

FB Kippenheim

0

0:0

0:0

7.

FG Griesheim 2

4

0:8

0:8

1. Spieltag Westschweizer Meisterschaft U10 Halle 2015/2016:

 Weiler Nachwuchs muss sich noch finden

Mit dem Spieltag in Gelterkinden wurden die Westschweizer Jugendmeisterschaften gestartet. Gespielt wurde auf jeweils drei Sätze. Erstmals rückte das im letzten Sommer noch als U10 angetretene Team des TV Weil eine Klasse höher in die U12 auf. Entsprechend nervös spielte das Team, dessen Jüngster erst 9 Jahre alt ist. Gut gelang der Auftakt gegen den FB Neuendorf 1 beim 12:10, 11:2, 11:6. Doch bereits im zweiten Spiel gegen Neuendorf 2, dem späteren Spitzenreiter, wurden den jungen Weilern die Grenzen aufgezeigt (5:11, 11:13, 5:11). Gegen den STV Vordemwald wurden etliche Chancen liegen gelassen. Zumindest der dritte Satz konnte dann gewonnen werden (9:11, 8:11, 11:5). Gegen die Spielgemeinschaft Lausen/Hochdorf gab es dann Höhen und Tiefen. Satz 1+2 konnten gewonnen werden, in Satz 2 lief technisch gar nichts zusammen (11:5, 7:11, 11:8). Letztendlich gab es dann im letzten Spiel eine Klatsche gegen den STV Schlossrued, als kräftemäßig gar nichts mehr lief (4:11, 4:11, 7:11). Insgesamt haben die Verantwortlichen der FAKO wohl erkannt, dass der Spieltag, der sich über 9 Stunden !! erstreckte, die Kinder letztendlich überfordert. Für die nächsten Spieltage wird wohl nur noch über 2 Sätze gespielt.

 
Die Spiele des TV Weil:

Weil – FB Neuendorf 1                                   12:10   11:2     11:6 
Weil – FB Neuendorf 2                                     5:11   11:13     5:11
Weil – STV Vordemwald                                  9:11     8:11   11:5
Weil – SG Lausen/Hochdorf                           11:5       7:11   11:8
Weil – STV Schlossrued                                   4:11     4:11     7:11
 

Platz

Team

Spiele

Satz/Punkte

1

FB Neuendorf 2

4

12 : 0

2

STV Schlossrued

4

11 : 1

3

STV Vordemwald

5

9:6

4

STV Staffelbach

4

7 : 5

5

TV Weil

5

6 : 9

6

STV Oberentfelden

4

5 : 7

7

SV Lausen/Hochdorf

5

3 : 12

8

FB Neuendorf 1

5

1 : 14

 

Badische Meisterschaft U10 in Weil am Rhein:

 Nachwuchs holt zum dritten Mal den "Baden-Cup" (24.10.2015)

als Vorrundenzweiter ins Endspiel: TV Weil besiegt TV Waibstadt 2 mit 13:9

rds

Pokalsieger
TV Weil 1

 mit v.l.:
Jonas Keller
Jnathan Leitherer
Jean Carrette
Muhammed Coskun

Bild rechts: TV Weil 1- Angriff Jonathan Leitherer nach Zuspiel von Muhammed Coscun

Leider nur sechs Mannschaften haben für den Baden-Cup der Faustballjugend U10 in Weil am Rhein gemeldet. War den Nordvereinen die Anfahrt zu weit? Trotz allem wurde über weite Strecken hervorragender Faustball der Jüngsten in der technisch anspruchsvollen Sportart gezeigt. Leicht favoritisiert waren der TV Waibstadt und Gastgeber TV Weil. Überraschend konnte auch das Offenburger Team das Geschehen offen gestalten.

Zunächst konnte der TV Weil 1 den TV Weil 2 besiegen (16:7). Doch bereits gegen FBC Offenburg zeigte sich, dass auch die Ortenauer mit einem spielstarken Team angereist waren. In letzter Minute schaffte der TV Weil 1 noch das Unentschieden (13:13). Der TV Waibstadt wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte nach dem 17:13 gegen Weil 1 ungeschlagen den Vorrundensieg. Der FBC Offenburg verspielte mit seiner unerwarteten Niederlage gegen den TV Waibstadt 1 (9:16) die Finalteilnahme, die der TV Weil mit weiteren Siegen gegen Waibstadt 3 (20:12) und Waibstadt 1 (18:9) mit 7:3 Vorrundenpunkte erreichte. Die ersten beiden Teams erreichten das Finale.

Das Finalspiel zwischen Waibstadt 2 und Weil 1 wurde zum wohl besten Spiel des Tages mit langen Ballwechsel und tollen Abwehrleistungen. Zum Schluss – nach einen 9:9 Zwischenstand - zeigte Weil 1 das druckvollere  Angriffs- und konstantere Abwehrspiel und siegte noch mit 13:9 Punkte.

Beim Badischen Meister TV Weil 1 kamen zum Einsatz: Jonathan Leitherer, Muhammed Coskun, Jean Charrette und Jonas Keller.

Bild unten. Abwehr Leon Kern, TV Weil 2                     
         eRF<

jhn
24.10.2015, Weil am Rhein

1. 

TV Weil 1

 - 

TV Weil 2

 

16

:

7

 

2. 

FBC Offenburg

 - 

TV Waibstadt 1

 

9

:

16

 

3. 

TV Waibstadt 2

 - 

TV Waibstadt 3

 

26

:

7

 

4. 

TV Weil 1

 - 

FBC Offenburg

 

13

:

13

 

5. 

TV Weil 2

 - 

TV Waibstadt 3

 

25

:

10

 

6. 

TV Waibstadt 1

 - 

TV Waibstadt 2

 

14

:

16

 

7. 

FBC Offenburg

 - 

TV Weil 2

 

15

:

12

 

8. 

TV Weil 1

 - 

TV Waibstadt 2

 

13

:

17

 

9. 

TV Waibstadt 1

 - 

TV Waibstadt 3

 

23

:

13

 

10. 

TV Weil 2

 - 

TV Waibstadt 2

 

14

:

19

 

11. 

TV Weil 1

 - 

TV Waibstadt 1

 

18

:

9

 

12. 

FBC Offenburg

 - 

TV Waibstadt 2

 

15

:

20

 

13. 

TV Weil 1

 - 

TV Waibstadt 3

 

25

:

10

 

14. 

TV Weil 2

 - 

TV Waibstadt 1

 

15

:

14

 

15. 

FBC Offenburg

 - 

TV Waibstadt 3

 

20

:

12

 

 Tabelle nach Vorrunde

Platz

Mannschaft

Spiele

Punkte

Balldiff.

bei Punkt-

gleichheit

1.

TV Waibstadt 2

5

10:0

 

2.

TV Weil 1

5

7:3

 

3.

FBC Offenburg

5

5:5

 

4.

TV Weil 2

5

4:6

+1

5.

TV Waibstadt 1

5

4:6

-1

6.

TV Waibstadt 3

5

0:10

 

  

TV Weil beim Faustball-Jugendzeltlager des STB / BTB  (03.08.2015)

b1

Zum 14. Male haben die Jugendfaustballer des TV Weil am großen, fünftägigen Jugendzeltlager des Schwäbischen Turnerbundes mit Gästen aus Baden teil genommen. Ausrichter war diesmal der TV Neubulach auf der schwäbischen Alb. Insgesamt 430 Teilnehmer zelteten auf dem großzügigen Platz direkt neben den Sportanlagen, davon 10 Jugendliche mit drei Betreuern vom TV Weil.

Vorab – der Gastgeber schuf ideale Bedingungen mit einem großen Stab an Helfern und trug so maßgeblich zum guten Gelingen bei. So konnte der TV Weil, bereits mit einer Vorhut am Mittwoch Morgen angereist, seine Zelte und Pavillons aufstellen. Mittags, gleich nach dem letzten Schultag vor den Ferien,  reisten die Jugendlichen mit dem TV-Bus und einem PKW an. Am Mittwoch Abend fand dann die Einteilung für das Zweier-Kleinfeldturnier statt. Elf Jahrgangsgruppen mit je 16 Zweierteams wurden gebildet. Die Jugendlichen mussten sich einen Mitspieler/-In eines anderen Vereines suchen und einen Teamnamen wählen. Anschließend wurden die ersten Versuche auf den bereits eingezeichneten Feldern unternommen, da bis 23.00 das Flutlicht brannte.

b2

Nach einer kalten Nacht begannen dann am Donnerstag die Kleinfeldspiele auf 20 Feldern. Morgens die Vorrunde in Vierergruppen, nachmittags die Platzierungsspiele. Am Abend fand dann die Siegerehrung statt. Hierbei erhielt jeder Teilnehmer das obligatorische Zeltlager-Shirt. Der freie Freitag wurde für den Besuch des historische Silberbergwerks oder für Minigolf genutzt. Nachmittags war Schwimmbad angesagt. Am Abend haben vier Zweier-Teams, bestehend aus Bundesligaspielern und zwei U18-Weltmeistern ein Demonstrationsturnier veranstaltet, wobei die hohe Schule der Technik zum Ausdruck kam. Am Samstag startete das Großfeldturnier, wobei jeweils vier Kleinfeldteams zusammen ein Team bildeten. In sechs Altersklassen wurden die Medaillengewinner ausgespielt. Insgesamt gewannen die TV-Teilnehmer 2 Gold- und 2 Silbermedaillen, wobei aber das Motto, dabei sein und Spaß haben, im Vordergrund stand.

Beim Zeltabbau am Sonntag waren sich alle einig, es war wieder ein tolles Erlebnis.

zl15

TV Weil mit h.v.l.:

Jürgen Hoffmann, 
Christian Garni,
Kathrin Lutz,
Julian Rihm,
Jonas Heuberger,
Freddy Leitherer,
Peter Stell

v.v.l.:
Hannah Heuberger,
Gina Stefanucci,
Celine Lutz,
Timo Sieg,
Florian Linke,
Jessica Bayerle

 
Abteilungsfest der  TV-Faustballer (11.07.2015)

fest

Unlängst haben die Faustballer zu einer Abteilungsfete in der Jahnhalle und auf dem Platz eingeladen. Mit Eltern und Kinder waren rund 50 Personen anwesend, die meisten in irgend einer Form im Einsatz.

Nach einem verspäteten Start – der eine oder andere hatte verpennt – konnten zunächst die Jugendlichen zum Zweierturnier in der Halle starten. Fünf Mannschaften, Jeder gegen Jeden spielten um Sieg und Platzierung. Die Teams wurden im Losverfahren ermittelt. Letztendlich hatten in der ausgeglichenen Spielrunde mit etlichen Unentschieden das Team „Dame“ mit den Spielern Timo Sieg und Florian Linke die Nase vorn.

wurf

Die Herren/Damen spielten mit acht Teams in zwei Vorrundengruppen, Überkreuz und Finalspielen. Die Teams wurden ebenfalls im Losverfahren gebildet. Am Besten löste die Aufgaben das Team „7er“ mit Tobias Hoffmann und Jonas Heuberger.

lauf

Der Grillpause folgte die Auslosung der Plauschteams. Fünf Mannschaften mit fünf bis sechs Spieler/-Innen wurden gebildet. Folgende „Disziplinen“ mussten von den Teilnehmern bewältigt werden: Stiefelweitwurf, Wassertransport mit Hindernis, Zielwerfen in Basketballkorb, Pylonenabwurf und Bilderraten und wurden entsprechend gewertet. Den 1. Platz belegte hier das Team „König“ mit 141 Punkten mit den Spielern Matthias Arlt, Freddy Leitherer, Timo Sieg, Leon Kern, und Familie Keller. Zum Abschluss war dann zum gemütlichen Hock geladen.

bad

Aufstiegsspiele der Landesliga-Top-Teams:

"Erste" verpasst den Verbandsliga-Aufstieg

auf

In Griesheim wurden die Aufstiegsspiele Zur VL Baden ausgetragen. Mit dabei der TV Weil 1, (1. LL Süd), FG Griesheim, (2. LL Süd), TV Wünschmichelbach 2, (1. LL Nord), TV Oberhausen, (2. LL Nord) und ESG Frankonia Karlsruhe 2, (1. LL Mitte).

Für den TV Weil, der verletzungsbedingt gleich zwei Abwehrspieler zuhause lassen musste, lief es von Beginn an nicht wie geplant. Zunächst verlor das Oberrheinteam gegen den späteren Sieger, Gastgeber FG Griesheim knapp mit 8:11, 9:11. Im Spiel gegen die Karlsruher lief nichts zusammen, auch dieses Spiel mussten die Weiler glatt mit 6:11, 8:11 abschreiben. Die Weiler konnten sich dann im Spiel gegen Wünschmichelbach 2 steigern und landeten einen überzeugenden 11:7, 11:8 Sieg. Im letzten Spiel gegen Oberhausen wollte der TV Weil seine letzte Chance mit einem Sieg nützen, um noch als Nachrücker eine Chance zu haben, wenn einem Verbandsligist der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelingt. Doch die Nerven spielten dem  Süd-Meister einen Streich. Zunächst konnte eine 2:0 Führung nicht genutzt werden, so dass durch unnötige Eigenfehler ein Rückstand (2:6) hingenommen werden musste, der nicht mehr eingeholt werden einzuholen war. In Satz zwei sah es beim 7:10 schon bedenklich aus, als eine Energieleistung noch den 13:12 Zwischenstand brachte. Dann aber war der Widerstand gebrochen. Das Spiel ging letztendlich mit 8:11, 13:15 verloren. Gastgeber Griesheim nutzte die Gunst der Stunde und schlug im unbedeutend gewordenen Spiel um Rang eins die ESG Frankonia Karlsruhe 2  mit 11:9, 11:6. Beide Teams steigen somit in die VL Baden auf.

26.07.2015, OG-Griesheim:

TV Weil

 - 

FG Griesheim

 

0

:

2

(

8

:

11

 

9

:

11

 

)

TV Wünschmichelbach 2

 - 

TV Oberhausen

 

1

:

2

(

13

:

11

 

10

:

12

 

5

:

11

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

1

(

7

:

11

 

13

:

11

 

11

:

5

 

)

TV Oberhausen

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 

0

:

2

(

8

:

11

 

10

:

12

 

)

 

 

 

 

TV Weil

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim

 - 

TV Oberhausen

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

14

:

12

 

)

 

 

 

 

TV Weil

 - 

TV Oberhausen

 

0

:

2

(

8

:

11

 

13

:

15

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim

4

8:1

8:0

2.

ESG Frankonia Karlsruhe 2

4

6:2

6:2

3.

TV Oberhausen

4

4:5

4:4

4.

TV Weil

4

2:6

2:6

5.

TV Wünschmichelbach 2

4

2:8

0:8

na                           

Landesliga Süd Herren:

TV Weil I holt Meisterschaft - Zweite setzt sich vom Tabellenende ab

Am Schlusstag der Landesliga Süd  der Faustball-Feldmeisterschaft sicherte sich der TV Weil die Meisterschaft und qualifizierte sich für die Aufstiegsspiele zur VL Süd des Badischen Turnerbundes. Entscheidend waren die beiden Siege gegen die Verfolger TV Dinglingen (11:5, 12:10) und FB Kippenheim (11:9, 11:8). Hinzu kam noch der klare Sieg gegen den FBC Offenburg 3 (11:4, 11:1). Der bisherige Tabellenführer FG Griesheim 1 hatte seine Spiele schon am voraus gegangenen Spieltag beendet und konnte nicht mehr ins Geschehen eingreifen, ist aber als Zweiter ebenso für die Aufstiegsspiele qualifiziert.

Der TV Weil 2, wieder mal in „Personalnot“, musste ersatzweise zwei U16-Spieler einsetzen, zog sich aber noch gut aus der Affäre. Zwar ging die Partie gegen den Tabellen-Dritten FB Kippenheim klar verloren (5:11, 3:11), doch gegen Offenburg 3 deuteten sie eine Steigerung bei der 1:2 Niederlage (11:6, 5:11, 8:11) an. Mit dem hart umkämpften Sieg gegen den TV Dinglingen (11:8, 4:11, 11:9) konnten sie sich aber vom Tabellenende lösen.

12.07.2015, 10:00, FB Kippenheim:

TV Wehr

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

8

 

)

TV Weil 1

 - 

TV Dinglingen

 

2

:

0

(

11

:

5

 

12

:

10

 

)

TV Weil 2

 - 

FB Kippenheim

 

0

:

2

(

5

:

11

 

3

:

11

 

)

TV Weil 1

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

1

 

)

TV Wehr

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

5

:

11

 

8

:

11

 

)

TV Weil 1

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

8

 

)

TV Weil 2

 - 

FBC Offenburg 3

 

1

:

2

(

11

:

6

 

5

:

11

 

8

:

11

)

TV Wehr

 - 

FB Kippenheim

 

0

:

2

(

6

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

TV Weil 2

 - 

TV Dinglingen

 

2

:

1

(

11

:

8

 

4

:

11

 

11

:

9

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Weil 1

14

25:9

24:4

2.

FG Griesheim 1

14

24:8

22:6

3.

FB Kippenheim

14

22:14

20:8

4.

TV Dinglingen

14

19:15

14:14

5.

TV Wehr

14

13:20

10:18

6.

FG Griesheim 2

14

15:21

8:20

7.

TV Weil 2

14

10:24

8:20

8.

FBC Offenburg 3

14

7:24

6:22

llhmeister

Faustball TV Weil 1 Herren:

 h.v.l.:

Markus Schmid, Ralf Sticker, 
Heiko Blankstein,  Christoph Scharff

v.v.l.:

Pascal Henninger, Tobias Hoffmann, 
Jonas Schemenauer und Maxi Pister

VL Damen Baden in Karlsruhe:

ESG Karlsruhe  souverän - TV-Damen ohne Chancen 

Mit drei Siegen beim Spieltag in Wünschmichelbach (ohne TV Weil), legte die ESG Karlsruhe den Grundstein für die Meisterschaft. Wünschmichelbach, das am letzten Spieltag in Oberweier spielfrei war, konnte mit einem „Zittersieg“ die nötigen Punkte erspielen.

Am Finalspieltag holte Karlsruhe nochmals sechs Punkte, und gewann überlegen die Verbandsligameisterschaft, und somit gleichzeitig den Titel des Badischen Meisters. Nicht ins Spiel kam der TV Weil auf dem tiefen Rasen in seiner ersten Begegnung gegen den späteren Meister. Nahezu ohne Chance verloren sie 2:11, 4:11 gegen die Karlsruherinnen. Im Spiel gegen der FBC Offenburg schien beim 8:7 die Wende eingeleitet, doch spielten letztendlich die Nerven nicht mit (9:11, 8:11). Eine klare Angelegenheit für das Oberrheinteam wurde dann das abschließende Spiel gegen Offenburg 2 (11:6, 11:6).

21.6.15, Weinheim-Wünschmichelbach:

FBC Offenburg 1

 - 

ESG Karlsruhe

 

0

:

2

(

10

:

12

 

7

:

11

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

FBC Offenburg 1

 

0

:

2

(

8

:

11

 

5

:

11

 

)

ESG Karlsruhe

 - 

TV Wünschmichelbach

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

5

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

ESG Karlsruhe

 

0

:

2

(

10

:

12

 

5

:

11

 

)

TV Wünschmichelbach

 - 

FBC Offenburg 1

 

0

:

2

(

4

:

11

 

6

:

11

 

)

TV Wünschmichelbach

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

1

(

12

:

10

 

6

:

11

 

11

:

7

 

)

12.7.15, Gaggenau-Oberweier:

16. 

ESG Karlsruhe

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

2

 

11

:

4

 

)

17. 

TV Weil

 - 

FBC Offenburg 1

 

0

:

2

(

9

:

11

 

8

:

11

 

)

18. 

ESG Karlsruhe

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

7

 

)

19. 

TV Weil

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

6

 

)

20. 

ESG Karlsruhe

 - 

FBC Offenburg 1

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

6

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

ESG Karlsruhe

8

16:0

16:0

2.

FBC Offenburg 1

8

10:6

10:6

3.

TV Wünschmichelbach

8

8:9

8:8

4.

TV Weil

8

6:11

6:10

5.

FBC Offenburg 2

8

2:16

0:16

 
götlz15

VL Frauen, BTB: 

TV Weil mit v.L.:

Melanie Hilbert, Kathrin Lutz,
Simona Merkel,  Stephanie Hilbert,
Mandy Keller, Martina Dede, 
Maye Kugel

 

3. Spieltag Westschweizer Meisterschaft U10 Feld 2015:

Nachwuchs schlägt sich bestens - punktgleich mit dem Ersten (28.06.2015)

Mit dem Spieltag in Neuendorf wurden die Westschweizer Jugendmeisterschaft abgeschlossen. Gespielt wurde auf drei Sätze. Letztendlich haben die Spiele zwischen dem TV Weil und dem STV Schlossrued am ersten und zweiten Spieltag die Meisterschaft entschieden, nachdem sich beide Teams am Schlussspieltag keine Blöße mehr gaben und alle Spiele mit 3:0 Sätzen gewannen. Schlossrued konnte das Vorrundenspiel mit 3:0 Sätzen gewinnen, Weil konterte mit einem 2:1 Satzsieg, verspielte aber im entscheidenden Satz nach 10:7 Führung den noch mit 11:13, so dass am Ende das bessere Satzverhältnis für die Innerschweizer entschied. Insgesamt spielte der TV Weil am Abschlussspieltag mit dem wohl technisch besten Faustball, hatten sie sich zwischenzeitlich an den ungewohnten Rasen gewöhnt. Vom Einsatz her dürfte der Jüngste des Weiler Teams, der neunjährige Jonathan Leitherer, überzeugt haben.  Der TV Olten konnte nicht angetreten, so dass deren Spiele jeweils mit 0:3 Sätzen entschieden wurde. Beim TV Weil kamen zum Einsatz: Jonathan Leitherer, Jean Carrette, Timo Sieg, Leon Kern. Am ersten Spieltag war noch Muhammed Coscun für den verhinderten Leon Kern im Einsatz.

jonathanJonathan Leitherer im Angriff

  


Die U10 des TV Weil mit Betreuern:

v.r.: Jürgen Hoffmann
Leon Kern
Jonathan Leitherer
Timo Sieg
Jean Carrette
Peter Stell

es fehlt:
Muhammed Coscun

Die Spiele des TV Weil:

Weil – TV Olten                                               11:0     11:0     11:0 
Weil – STV Oberentfelden 2                           11:5     11:8     11:7
Weil – STV Oberentfelden 1                           11:4     11:6     11:2
Weil – FBR Kirchberg                                     11:3     11:3     11:3
Weil – SG Hochdorf/Lausen                           11:5     11:5     11:5

 
Abschluss-Tabelle:

Rang/Mannschaft                                        Spiele    Sätze    Pkte
1. STV Schlossrued                                         14       40:2     26:2
2. TV Weil                                                    14       38:4    26:2
3. SG Neuend./ Deitingen                             14       25:17   16:12
4. STV Oberentfelden 2                                 14       22:20   16:12
5. STV Oberentfelden 1                                  14       19:23   12:16
6. TV Olten                                                     14         8:34     6:22
7. SG Hochdorf / SV Lausen                         14       10:32     4:24
8. FBR Kirchberg                                           
14         6:36     2:26           u10 

 

2. Spieltag Westschweizer Meisterschaft U10 Feld 2015:

Weiler Nachwuchs kämpft sich nach vorne 

Mit dem Spieltag in Neuendorf wurden die Westschweizer Jugendmeisterschaft fortgesetzt. Mit dabei der TV Weil bei der U10. Die ersten Spiele bei Nieselregen verlangte den Jugendlichen alles ab, sprangen die Bälle doch nicht wie gewohnt. Obwohl beim TV Weil U10 kurzfristig noch ein Leistungsträger ausfiel, konnten sie punktemäßig überzeugen, gelang es ihnen doch, fünf Siege zu erzielen. Lediglich der  STV Schlossrued, dem sie im ersten Spieltag noch den Sieg überlassen mussten, konnte dem Weiler Team einen Satz abnehmen. Allerdings standen die Weiler mehrfach vor einem Satzverlust, da sie an diesem Tage jeweils zu Beginn der Spiele ungewohnt unkonzentriert agierten. Gegen die SG Neuendorf/Deitingen gelang es ihnen gar, in Satz zwei nach einer „Traineransprache“ einen 4:9 Rückstand mit sieben ! Punkten in Serie noch zu ihren Gunsten zu drehen. Mit einem Spiel weniger stehen die Weiler nun auf Rang zwei vor dem abschließenden Spieltag am nächsten Sonntag in Däniken.

Die Spiele des TV Weil:

Weil – STV Oberentfelden 1            11:5     12:10    12:10
Weil – FBR Kirchberg                      11:4     11:8      11:8
Weil – SG Hochdorf/Lausen            11:4     11:6      11:4
Weil – STV Schlossrued                  11:13   11:9      11:9
Weil – SG Neuendorf/Deitingen      11:9     12:10    11:7

Tabelle:

 Rang/Mannschaft                      Spiele    Sätze/Pkte
1. STV Schlossrued                         10          28:2
2. TV Weil                                      9          23:4
3. SG Neuend./ Deitingen             10          18:12
4. STV Oberentfelden 1                 10          13:17
5. STV Oberentfelden 2                   9          11:19
6. TV Olten                                     10           8:22        
7. SG Hochdorf / SV Lausen          9            7:23        
8. FBR Kirchberg                          
  9            6:24

Landesliga Süd Herren:

Erste bleibt im Rennen - Zweite holt zwei Siege (21.06.2015)

Das Spitzenspiel der Faustball-Landesliga Süd in Griesheim zwischen TV Weil 1 und FG Griesheim 1 hat Gastgeber Griesheim knapp für sich entschieden (9:11, 9:11). Dennoch wahrten die Weiler die Chance zum Wiederaufstieg zur VL Baden mit dem Sieg gegen den TV Wehr (11:7, 10:12, 11:4) und FG Griesheim 2 (11:9, 11:8). Erstmals holte auch der TV Weil 2 vier punkte gegen Griesheim 2 (12:10, 7:11, 11:7) und gegen den TV Wehr (12:10, 6:11, 11:9), verlor aber erwartungsgemäß glatt gegen Griesheim 1 (4:11, 1:11). Wehr konnte zumindest gegen FG Griesheim 2 punkten und fand Anschluss ans Mittelfeld.

Beim Parallelspieltag in Offenburg wahrte auch  FB Kippenheim mit einem Sieg gegen FBC Offenburg 3 seine Aufstiegschancen, verpasste aber mit einer Niederlage gegen den TV Dinglingen, zum TV Weil aufzuschließen.

21.06.2015, Offenburg:

TV Dinglingen

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

9

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

5

:

11

 

14

:

15

 

)

FB Kippenheim

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

1

(

11

:

13

 

11

:

5

 

11

:

8

 

)

21.06.2015, 10:00, FG Griesheim:

TV Weil 1

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

11

:

7

 

10

:

12

 

11

:

4

 

)

TV Weil 2

 - 

FG Griesheim 1

 

0

:

2

(

4

:

11

 

1

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Wehr

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

1

(

10

:

12

 

11

:

7

 

15

:

13

 

)

TV Weil 1

 - 

FG Griesheim 1

 

0

:

2

(

9

:

11

 

9

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

1

(

12

:

10

 

7

:

11

 

11

:

7

 

)

TV Wehr

 - 

FG Griesheim 1

 

0

:

2

(

1

:

11

 

4

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Weil 1

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

12

:

10

 

6

:

11

 

11

:

9

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim 1

14

24:8

22:6

2.

TV Weil 1

11

19:9

18:4

3.

FB Kippenheim

11

18:12

16:6

4.

TV Dinglingen

11

16:11

12:10

5.

TV Wehr

11

11:16

8:14

6.

FG Griesheim 2

14

15:21

8:20

7.

TV Weil 2

11

7:19

6:16

8.

FBC Offenburg 3

11

5:19

4:18

Landesliga Süd Herren:

Oberrhein-Spieltag in Wehr: Erste vorne - Zweite hinten (14.06.2015)

Die Faustball - Landesliga der Herren wurde mit einem kleinen Spieltag in Wehr fortgesetzt. Relativ sicher holte der TV Weil 1 seine Punkte gegen den TV Wehr und die eigene „Zweite“ und wahrte sich die Chance des Wiederaufstieges in die VL Baden, obwohl mit Tobias Hoffmann und Markus Schmid gleich zwei ihrer Angriffspeiler ferienbedingt fehlten. Nicht vom Tabellenende lösen konnte sich dagegen der TV Weil 2, der sich auch dem TV Wehr beugen musste. Der nächste Spieltag am kommenden Sonntag in Griesheim wird Aufschluss über das Leistungsvermögen des TV Weil 1 bringen, treffen sie dort auf den momentanen Spitzenreiter und Gastgeber Griesheim.

So., 14.06.2015, 10:00, Wehr:

TV Wehr

 - 

TV Weil 1

 

0

:

2

(

9

:

11

 

5

:

11

 

)

TV Wehr

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

8

 

)

TV Weil 2

 - 

TV Weil 1

 

0

:

2

(

3

:

11

 

10

:

12

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim 1

11

18:8

16:6

2.

TV Weil 1

8

15:6

14:2

3.

FB Kippenheim

9

16:9

14:4

4.

TV Dinglingen

9

12:11

8:10

5.

FG Griesheim 2

11

13:15

8:14

6.

TV Wehr

7

7:9

6:8

7.

FBC Offenburg 3

9

4:15

4:14

8.

TV Weil 2

8

3:15

2:14


Verbandsliga Baden der Damen in Karlsruhe

Um den Titel spielen geht nicht mehr (14.06.2015)

Mit dem Spieltag in Karlsruhe wurde die Faustball-Verbandsliga Baden fortgesetzt. Erstmals kam der bisher spielfreie Gastgeber ESG Karlsruhe zum Einsatz. Gegen die nur zu viert angetretenen Wünschmichelbacherinnen taten sie sich im Auftaktspiel zunächst schwer und mussten beim Stand von 5:8 alles aufbieten, um den Satz mit fünf Punkten in Folge für sich zu entscheiden. Knapp dann auch Satz zwei (11:8, 11:9). Dem TV Weil, der gleich drei Spielerinnen ersetzen musste, gelang dann beinahe die Überraschung: Mit einer überzeugenden Abwehrleistung der Schwestern Stephanie und Melanie Hilbert führten sie in Satz eins gegen den Favoriten Karlsruhen bereits mit 10:7, verpassten es dann aber, den Sack zuzumachen. Beim Stande von 8:10 in zweiten Satz gab es dann eine verletzungsbedingte Pause von 45 Minuten, prallten doch beide Abwehrspielerinnen der Gastgeber bei einer Abwehraktion zusammen. Mit einer stark blutenden Kopf-Platzwunde musste auf den Krankenwagen gewartet werden. Dennoch konnte Karlsruhe im Anschluss den Satz noch für sich entscheiden (10:12, 8:11 aus Sicht der Weilerinnen). Im letzten Spiel zwischen Weil und Wünschmichelbach sah nach dem 11:5 für Weil alles nach einem klaren Sieg für den TV Weil aus. Wünschmichelbach konterte jedoch und führte im zweiten Satz bereits mit 9:4, bevor Weil’s Trainer ein Time out nahm, bei dem es ihm gelang, seine Spielerinnen neu einzustellen. Über 10:10 reichte es dann für den Weiler Sieg (11:5, 13:11). 

Spieltag 14.6.2015, 10:00, ESG Frankonia Karlsruhe:

TV Wünschmichelbach

 - 

ESG Karlsruhe

0

:

2

(

8

:

11

 

9

:

11

)

TV Weil

 - 

ESG Karlsruhe

0

:

2

(

10

:

12

 

8

:

11

)

TV Weil

 - 

TV Wünschmichelbach

2

:

0

(

11

:

5

 

13

:

11

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Wünschmichelbach

5

6:4

6:4

2.

ESG Karlsruhe

2

4:0

4:0

3.

FBC Offenburg 1

3

4:2

4:2

4.

TV Weil

5

4:7

4:6

5.

FBC Offenburg 2

3

1:6

0:6

Westschweizer Meisterschaft U10 Feld 2015:

Weiler Nachwuchs schlägt sich in Schlossrued-AG achtbar (31.05.2015)

Nachdem der erste Spieltag der Westschweizer Faustball - Jugendmeisterschaft am 3. Mai dem Regen zum Opfer gefallen ist, konnten die Spiele in Schlossrued bei bestem Wetter in Angriff genommen werden. Pro gewonnenen Satz in den Dreisatzspielen gab es einen Punkt. Bereits das erste Spiel avancierte zum Spitzenspiel um die vorläufige Tabellenführung. Gastgeber Schlossrued nutzte seinen Heimvorteil gegen den TV Weil und siegte glatt mit 11:4, 11:7, 11:9, wobei sich die Weiler mit zunehmender Dauer an die ungewohnten Rasenverhältnisse gewöhnte und in Satz drei bis zum Schluss mithalten konnte. Erst zwei Eigenfehler entschieden das Spiel. Ungefährdet setze sich das Weiler Team dann gegen die SG Neuendorf/Deitingen mit 11:6, 11:8, 11:8 durch. Auch das Spiel gegen den TV Olten gewannen die Weiler glatt mit 11:5, 11:8, 11:3. Spannend wurde es dann gegen den STV Oberentfelden, wo dem TV Weil in Satz 1 etliche Eigenfehler unterliefen und das Spiel beim 7:10 auf der Kippe stand. Mit fünf Punkten in Serie setzte sich das Weiler Team dann aber mit 12:10 durch und zeigte in den Folgesätzen (11:5, 11:7) keine Schwächen mehr. Letztendlich zeigte sich Trainer Stell mit den gezeigten Leistungen zufrieden.
 

Spieltag 31.05.2015 in Schlossrued:

Rang/Mannschaft                      Spiele    Sätze/Pkte Balldiff.
1. STV Schlossrued                      
5            15:0 2. SG Neuend./ Deitingen               5            12:3
3. TV Weil                                    
4              9:3 4. STV Oberentfelden 1                 5              8:4
5. TV Olten                                  
5              4:11 6. STV Oberentfelden 2                 4              2:10         -327. SG Hochdorf / SV Lausen          4              2:10         -508. FBR Kirchberg                          4              2:10         -52
wch15

Westschweizer Meisterschaft

1. Spieltag

 

Die Weiler Kids beim Spielaufbau

v.l.: Jonathan Leitherer, Timo Sieg, Jean Carrette, 
Muhammed Coskun

Landesliga Süd Herren:

Erste mit vorn dabei - Zweite holt erste Punkte (17.05.2015)

Die Faustball-Landesliga der Herren wurde in Offenburg und Kippenheim fortgesetzt. Griesheim 1+2 sowie Gastgeber FBC Offenburg trugen ihre Spiele im Männerbad Offenburg aus. Mit zwei Siegen dominierte hier FG Griesheim 1, die auch die Tabellenführung übernahmen.

In Kippenheim waren fünf Teams am Start, darunter auch der TV Weil 1+2. Die Weiler Erste mit Ambitionen auf den Wiederaufstieg tat sich sowohl gegen Weil 2 (8:11, 11:2, 12:10) als auch gegen den TV Dinglingen (9:11, 11:5, 11:5) schwer und musste gar gegen Kippenheim die Punkte abgeben (11:9, 9:11, 9:11). Die Überraschung gelang dann dem wieder nur zu fünft angetretenen TV Weil 2 gegen Dinglingen beim unerwarteten 4:11, 11:8, 11:8, mussten aber zuvor weitere Punkte gegen Kippenheim abgeben (4:11, 4:11).

17.05.2015, 10:00, FBC Offenburg:

FG Griesheim 1

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

6

 

)

FG Griesheim 2

 - 

FBC Offenburg 3

 

1

:

2

(

11

:

5

 

7

:

11

 

13

:

15

 

)

FG Griesheim 2

 - 

FG Griesheim 1

 

0

:

2

(

9

:

11

 

12

:

14

 

)

 

 

 

 

17.05.2015, 10:00, FB Kippenheim:

TV Weil 1

 - 

TV Weil 2

 

2

:

1

(

8

:

11

 

11

:

2

 

12

:

10

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Wehr

 

1

:

2

(

9

:

11

 

11

:

5

 

8

:

11

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Weil 1

 

1

:

2

(

11

:

9

 

5

:

11

 

5

:

11

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

4

 

)

 

 

 

 

TV Dinglingen

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

8

:

11

 

11

:

6

 

11

:

9

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 1

 

2

:

1

(

9

:

11

 

11

:

9

 

11

:

9

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Weil 2

 

1

:

2

(

11

:

4

 

8

:

11

 

8

:

11

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim 1

8

13:6

12:4

2.

TV Weil 1

6

11:6

10:2

3.

TV Dinglingen

6

10:5

8:4

4.

FB Kippenheim

6

10:6

8:4

5.

TV Wehr

5

5:7

4:6

6.

FBC Offenburg 3

7

4:11

4:10

7.

FG Griesheim 2

8

8:12

4:12

8.

TV Weil 2

6

4:10

2:10

Verbandsliga Baden, Damen:

Verhaltener Start der Damen in Offenburg

Mit dem Spieltag in Offenburg haben nun auch die Frauen die Feldmeisterschaft im Faustball gestartet.

Etwas überraschend führt der TV Wünschmichelbach die Tabelle an, nachdem bei FBC Offenburg 1 deren Bundesliga-erfahrene  Angriffspielerin Birthe Wolf verletzt ausgefallen ist. Das Weiler Team konnte nicht ganz an die Erwartungen anknüpfen und überzeugte nur im ersten Satz gegen Wünschmichelbach. Hier konnte es aber eine stetige Einballführung bis zum 13:12 nicht halten und verlor noch 13:15. Der zweite Satz ging dann ohne großen Widerstand an die momentanen Tabellenführerinnen aus Weinheim-Wünschmichelbach. Auch im Spiel gegen FBC Offenburg 2 merkte man den Weilerinnen eine gewisse Verunsicherung an, die im Angriff zu viele Eigenfehler produzierten und auch in Abwehr und Aufbau Mühe hatten. Dennoch konnte letztendlich das Spiel über den Kampf mit 9:11, 11:7, 11:8 gewonnen werden. Im  letzten Spiel gab es dann eine klare Niederlage gegen die druckvollen Offenburgerinnen 1 (6:11, 7:11). Das Schlüsselspiel um die Tabellenführung entschied Wünschmichelbach gegen Offenburg 1 klar für sich (11:7, 1:6)

17.5.15, 12:00, Männerbad Offenburg:

1. 

FBC Offenburg 1

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

2

 

)

2. 

TV Wünschmichelbach

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

15

:

13

 

11

:

5

 

)

3. 

FBC Offenburg 1

 - 

TV Wünschmichelbach

 

0

:

2

(

7

:

11

 

6

:

11

 

)

4. 

FBC Offenburg 2

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

11

:

9

 

7

:

11

 

8

:

11

 

)

5. 

FBC Offenburg 1

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

7

 

)

 

 

 

 

6. 

FBC Offenburg 2

 - 

TV Wünschmichelbach

 

0

:

2

(

11

:

13

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

vld

Bildtext:

Das Team TV Weil mit: h.v.l.: Simona Merkel, Martina Dede, Mandy Keller, Kathrin Lutz, Maye Kugel, Steffi Hilbert, Melanie Hilbert in ihren neuen Trikots, gesponsert vom Abschleppunternehmen Biechele&Stell.

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Wünschmichelbach

3

6:0

6:0

2.

FBC Offenburg 1

3

4:2

4:2

3.

TV Weil

3

2:5

2:4

4.

ESG Karlsruhe

0

0:0

0:0

5.

FBC Offenburg 2

3

1:6

0:6

 Landesliga Süd Herren:

"Erste" startet mit drei Siegen in Richtung Wiederaufstieg (10.05.2015)

Nachdem die beiden Teams des TV Weil am ersten Spieltag der Faustball-Landesliga Süd spielfrei waren, haben sie  nun auch ins Spielgeschehen eingegriffen. Der Start des TV Weil 1 (letztjähriger Absteiger aus der VL Baden) darf mit drei Siegen als gelungen bezeichnet werden. Die beiden Satzverluste gegen Griesheim 1 und 2 sind der Probefase bei Mannschaftsumstellungen zuzuschreiben, haben dann aber im Spiel gegen Offenburg 3 gegriffen, wie Spielführer Christoph Scharff vermerkte. Ziel des TV Weil 1 ist der sofortige Wiederaufstieg in die VL Baden.

Ohne Chance war der TV Weil 2, der gleich drei Absagen verkraften musste, darunter die kurzfristige Absage ihres Schlagmannes. So dürften die drei Niederlagen nicht verwundern. Einzig gegen die Zweite von Griesheim bestand eine kleine Chance. Hier bedarf es einer Steigerung, die aber mit dem kompletten Team zu erwarten ist. Ein weiterer Oberrheinvertreter, TV Wehr, war spielfrei.

10.05.2015, 10:00, FG Griesheim:

FG Griesheim 1

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

9

:

11

 

13

:

15

 

)

FG Griesheim 2

 - 

TV Weil 1

 

1

:

2

(

4

:

11

 

11

:

9

 

6

:

11

 

)

FBC Offenburg 3

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 2

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

9

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 1

 - 

TV Weil 1

 

1

:

2

(

11

:

6

 

7

:

11

 

5

:

11

 

)

FG Griesheim 2

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

9

 

)

 

 

 

 

FBC Offenburg 3

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

8

:

11

 

3

:

11

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 1

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

FBC Offenburg 3

 - 

TV Weil 1

 

0

:

2

(

4

:

11

 

6

:

11

 

)

 

 

 

 

he-15Tabelle:

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim 1

6

9:6

8:4

2.

TV Dinglingen

3

6:0

6:0

3.

TV Weil 1

3

6:2

6:0

4.

FB Kippenheim

3

5:3

4:2

5.

FG Griesheim 2

6

7:8

4:8

6.

TV Wehr

3

2:4

2:4

7.

FBC Offenburg 3

5

2:8

2:8

8.

TV Weil 2

3

0:6

0:6

Bild: TV Weil 1 im neuen Trikot. Die Spieler 
h.v.l.: Markus Schmid, Ralf Sticker, Heiko Blankstein, Christoph Scharff. 
V.v.l.:     Pascal Henninger, Tobias Hoffmann, Jonas Schemenauer, Maxi Pister




U10 holt wiederum den Badischen Titel 
(12.04.2015)

Elf Mannschaften hatten für die Badische Meisterschaft (Baden-Cup) der Faustballjugend U10 in Karlsdorf gemeldet, darunter auch der TV Weil. Da alle Platzierungen ausgespielt wurden, bedeutete dies einen enormen Kraftaufwand mit jeweils 7 Spielen. Der TV Weil U10, wegen den Osterferien ohne Auswechselspieler angereist, konnte sich überraschend gut halten und gewann zunächst die Vorrundengruppe A mit Siegen gegen FBC Offenburg (29:4) und TV Waibstadt 1 (32:3) jeweils mit einem Kantersieg. Lediglich gegen ESG Karlsruhe, der letztendlich Vorrundengruppenzweiter wurde,  mussten die Weiler beim 19:13 ihr ganzes Können aufbieten. Die Gruppe B wurde von TSV Karlsdorf 1 vor TV Waibstadt 2 gewonnen. In der Gruppe C setzte sich TV Waibstadt 3 vor Karlsdorf 2 durch. Diese Teams qualifizierten sich für die Zwischenrundengruppen D+E, die um Platz 1-6 spielten. Die restlichen Teams spielten um die Plätze 7-11.

In der schwereren Zwischenrundengruppe D gelangen dem TV Weil weitere, wenn auch knappe Siege gegen ESG Karlsruhe (16:14) und etwas glücklich gegen den TV Waibstadt 3 (14:13). Parallel setzte sich Karlsdorf mit zwei Siegen in der Gruppe E durch. So kam es zu den Halbfinalpaarungen TV Weil gegen ESG Karlsruhe (21:5) und TV Waibstadt 2 gegen TSV Karlsdorf 1 (22:11).

Das Spiel um Platz 5+6 entschied der TV Waibstadt 3 gegen den TSV Karlsdorf 2 mit 29:8. Den dritten Platz und damit die Bronzemedaille sicherte sich der TSV Karlsdorf mit einem 16:14 gegen die ESG Karlsruhe.

Das Finalspiel wurde vom TV Weil dominiert, der zum Abschluss des Mammutprogrammes konditionell und technisch mehr zu bieten hatte und sicher mit 18:11 den Pokal und die Goldmedaille gewann. Dem Pokalsiegerteam gehörten an: Jonathan Leitherer, Jean Carrette, Muhammed Coscun, betreut von Trainer Peter Stell.

baden Schlusstabelle Badische Meisterschaft Faustball Jug. U10:1.    TV Weil
2.    TV Waibstadt 2
3.    ESG Karlsruhe
4.    TSV Karlsdorf 1
5.    TV Waibstadt 3
6.    TSV Karlsdorf 2
7.    TV Wünschmichelbach
8.    TV Bretten
9.    TV Käfertal
10.  FBC Offenburg
11.  TV Waibstadt 1

Bild:

Badischer Meister Faustball U10 mit v.l.: 
Jonathan Leitherer, Jean Carrette, Muhammed Coscun, hinten Trainer Peter Stell                                                                 

Abteilungsversammlung der Faustballer 2015 (20.03.2015)

Die Faustballer des TV Weil haben am letzten Mittwoch ihre Jahressitzung abgehalten. Nebst sportlichen Zukunftsorganisationen standen die im zweijährigen Turnus durchzuführenden Wahlen an. Einziger Bewerber um die Abteilungsleitung war der seit 1980 amtierende Amts-inhaber Peter Stell. Einstimmig wurde er für weitere zwei Jahre gewählt. Ihm zur Seite stehen mit Christoph Scharff, Tobias Hoffmann und Jonas Schemenauer erfahrene Spieler des TV 1.

Jugendtrainer sind weiterhin Jürgen Hoffmann und Peter Stell, unterstützt von einer FSJ-Hilfe, derzeit Michelle Kohler. Die Jugendleitung und Pressearbeit bleibt in den Händen des Abteilungsleiters. Die Jugend U10 ist wieder für die Westschweizer Meisterschaften gemeldet, die U14/16 spielt mit Verstärkung in der Bezirksliga.

Des Weiteren standen die kommenden Meisterschaften organisatorisch zur Diskussion. Demnach starten die Faustballer mit zwei Teams bei den Herren in der Landesliga Süd des Badischen Turnerbundes, wobei die „Erste“ den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga Baden (VL) anstrebt, der sie auch in der Hallenrunde erfolgreich angehören. Die Damen wagen erneut den Start in der Damen-VL Baden. Die jeweiligen Spielführer zeichnen für die Organisation des Teams verantwortlich. Ob aber der letztjährige Meistertitel bei den Damen angestrebt werden kann, ist fraglich, da wegen Prüfungsstress oder privaten Absenzen doch die eine oder andere Spielerin an einzelnen Spieltagen fehlen wird.

Im Juli findet das alle zwei Jahre stattfindende Abteilungsfest auf dem Jahnhallenplatz statt. Ende Juli – zum Ferienbeginn – startet die Jugend zum alljährlichen Jugend-Faustball-Zeltlager in der Nähe von Freudenstadt. Etwa 500 Jugendliche und Erwachsene werden dort wiederum erwartet. Im Oktober sind die Faustballer mit der Ausrichtung der Pokalspiele für den Bereich MHTG und BTB beauftragt.

Um die Jugendarbeit zu intensivieren, werden Jugendliche (Buben und Mädchen) ab 8 Jahren gesucht, die die bestehenden Teams ergänzen sollen. Training ist jeweils am Mittwoch in der Jahnhalle. Die 8-11 Jährigen trainieren von 16.30 – 18.00 Uhr, die 12-16 Jährigen von 18.00-19.30 Uhr. Selbstverständlich kann ein Schnuppertraining absolviert werden. Auskunft erteilt Peter Stell. Tel. 07621-73367.

ps

 

Bild: der alte und neue Abteilungsleiter der

Faustballer des TV Weil vor seiner 36.+37.

Amtsperiode

 Bezirksliga MHTG:

Wehr, Murg und Weil bei Bezirksmeisterschaft (28.02.2015)

Mit dem Spieltag der Bezirksliga MHTG haben die Oberrhein-Faustballer die Winterrunde 2014/2015 beendet. Ausstehend ist nur noch der Baden-Cup der Jüngsten (U10).

Auf einem für Bezirksligen hohen Niveau wurden die Spiele in der Weiler Markgrafenhalle durchgeführt. Ein Indiz dafür sind die vier der insgesamt sechs Spiele, die erst im Entscheidungssatz beendet wurden. Einmal mehr haben die Landesligaerfahrenen Spieler des TV Wehr letztendlich die Nase vorn, die zwar in drei der sechs Spiele in die „Verlängerung“ mussten, jedoch alle Spiele siegreich beendeten. Trotz der zum Teil knappen Niederlagen bei einem Sieg schlug sich das Team des TV Weil 3 überraschend gut, sind sie doch mit drei U14 Spielern und ihrer stark aufspielenden Zuspielerin, auch noch Jugendliche U18, angetreten. Der VfB Murg zeigte sich mit einer enorm kämpferisch starken Mannschaft, die mit ihrer Spielführerin ebenfalls eine weiblichen Spielerin stellte.

Bereits das erste Spiel TV Weil 3 gegen VfB Murg war an Spannung nicht zu überbieten (10:12, 10:12). Das Rückspiel konnte dann Weil in drei Sätzen gewinnen (9:11, 11:8, 11:4). Gegen den TV Wehr 2 erzwang Murg zunächst ein Dreisatzspiel (12:10, 10:12, 8:11), das Wehr knapp zu seinen Gunsten entschied. Auch das Rückspiel ging an Wehr (11:2, 13:15, 11:8). Nichts zu bestellen hatte die Gastgeber dann im ersten Spiel gegen Wehr (4:11, 8:11). Das Rückspiel war wesendlich ausgeglichener. Erst im dritten Satz konnte Wehr seine technische Überlegenheit ausspielen (12:10, 7:11, 4:11).

28.02.2015,  Weil am Rhein:

VfB Murg

 - 

TV Wehr 2

 

1

:

2

(

12

:

10

 

10

:

12

 

8

:

11

 

)

TV Weil 3

 - 

VfB Murg

 

0

:

2

(

10

:

12

 

10

:

12

 

)

 

 

 

 

TV Wehr 2

 - 

TV Weil 3

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

TV Wehr 2

 - 

VfB Murg

 

2

:

1

(

11

:

2

 

13

:

15

 

11

:

8

 

)

VfB Murg

 - 

TV Weil 3

 

1

:

2

(

11

:

9

 

8

:

11

 

4

:

11

 

)

TV Weil 3

 - 

TV Wehr 2

 

1

:

2

(

12

:

10

 

7

:

11

 

3

:

11

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Wehr 2

4

8:3

8:0

2.

VfB Murg

4

5:6

2:6

3.

TV Weil 3

4

3:7

2:6

 

Abschluss Verbandsliga Baden Herren:

Tolles Ergebnis: Zweiter Platz nur knapp verfehlt (01.02.2015)

 Mit dem Spieltag der Faustball-Verbandsliga Baden in Weil wurde die Hallenrund 2014/2015 abgeschlossen. Vier Teams mussten noch nachsitzen, wobei der ungeschlagene Tabellenführer TV Waibstadt 2 bereits die Runde beendet hatte. Gastgeber TV Weil 1, vor der Runde noch als potenzieller Absteiger gehandelt, hatte es noch in der Hand, die ESG Karlsruhe vom zweiten Platz zu verdrängen. Hauchdünn viel letztendlich die Entscheidung dann auch aus. Dass der Satzverlust beim Sieg (9:11, 11:1,11:7) gegen Schlusslicht TV Wehr letztendlich entscheidend werden würde, dachte zunächst niemand. Die Weiler ließen gegen den TV Schluttenbach einen 11:7, 11:9 Sieg folgen. Da Rintheim gegen Wehr glatt punktete, musste das letzte Spiel des Tages der Weiler gegen Rintheim entscheiden. Die Weiler, denen sowohl Hauptangreifer Tobias Hoffmann (Grippe) als auch mit Markus Schmid ein weiterer Schlagmann mit Bänderriss fehlten, konnten trotz guter Angriffsleistung von Jonas Schemenauer im entscheidenden Spiel nicht mehr zulegen und mussten sich mit 8:11, 7:11 geschlagen geben. Dass letztendlich der gegen Wehr unnötig abgegebene Satz am Ende fehlte, war Pech. Punktgleich mit Karlsruhe, hätte bei Satzgleichheit das wesentlich bessere Ballverhältnis zur Vizemeisterschaft gereicht. Glaubt man Spielführer Christoph Scharff jedoch, sind die Weiler mit dem dritten Platz noch vor der Bundesligareserve von Offenburg, absolut zufrieden.

vl15


Beim TV Weil kamen zum Einsatz: Spielführer Christoph Scharff, Jonas Schemenauer, Pascal Henninger, Maxi Pister und Heiko Blankstein. Es fehlten: Markus Schmid, Tobias Hoffmann, Ralf Sticker
.

vl2

 01.02.2015, Weil  am Rhein:

TV Wehr

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

11

:

9

 

1

:

11

 

7

:

11

 

)

TV Weil

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

9

 

)

 

 

 

 

TV Wehr

 - 

TSV Rintheim

 

0

:

2

(

8

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Wehr

 - 

TV Schluttenbach

 

0

:

2

(

9

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Weil

 - 

TSV Rintheim

 

0

:

2

(

8

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

16

32:2

32:0

2.

ESG Karlsruhe 2

16

23:13

22:10

3.

TV Weil

16

23:14

22:10

4.

FBC Offenburg 2

16

21:15

18:14

5.

TSV Rintheim

16

20:15

18:14

6.

TV Schluttenbach

16

16:19

14:18

7.

ESG Karlsruhe 1

16

14:21

12:20

8.

TV Wünschmichelbach 2

16

6:27

6:26

9.

TV Wehr

16

3:32

0:32

Zweite holt den dritten Tabellenrang (01.02.2015)

Obwohl gleich drei Spieler zum Teil krankheitsbedingt fehlten, zog sich der TV Weil 2 in der Faustball-Landesliga Süd gut aus der Affäre. Gegen den Vizemeister TV Dinglingen setzte es zwar eine knappe Niederlage (8:11, 7:11), doch gegen den TV Ortenberg holten sie die erforderlichen zwei Punkte zur Absicherung des dritten Platzes (12:10, 11:3). Der erst 17-jährige Angriffsspieler Julian Rihm hatte hierbei mit seinen platzierten Schlägen einen großen Anteil am erhofften Sieg. Bereits fertig mit der Runde war Meister FG Griesheim, der uneinholbar die Tabelle angeführt hat. Da nütze auch der weitere Sieg von Dinglingen gegen Ortenberg nichts mehr. Griesheim und Dinglingen steigen in die Verbandsliga Baden auf.

Beim Weiler Team kamen zum Einsatz: Julian Rihm, Manfred Kagel, Ralf Brammann, Matthias Arlt und Florian Kaßecker. Es fehlten: Spielführer Dirk Fuchs, Olaf Velisek und Felix Smit.

zweite15

TV Weil 2

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

8

:

11

 

7

:

11

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

4

 

)

TV Weil 2

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

0

(

12

:

10

 

11

:

3

 

)


TV Weil 2 mit v.l.:Manfred Kagel, Florian Kaßecker, Ralf Brammann, Matias Arlt, Julian Rihm



Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim 1

10

19:3

18:2

2.

TV Dinglingen

10

18:5

18:2

3.

TV Weil 2

10

13:11

12:8

4.

TV Ortenberg

10

9:15

6:14

5.

FBC Offenburg 3

10

7:18

4:16

6.

FG Griesheim 2

10

5:19

2:18

rihm Bild 2 (links): Julian Rihm beim Sprungschag

Abschluss Basler Meisterschaft :

Weiterer Dritter Platz in der Kategorie A (29.01.2015)

basel15Nach dem Abschluss der Vorrunde der Basler Faustballmeisterschaft anfangs Januar spielten die ersten sechs Teams am Finalspieltag um die Meisterschaft der Serie A, die Teams mit Rang 7-11 um die Platzierungen. Die Punkte der Vorrunde wurden nicht mitgenommen. Gespielt wurde auf zwei zeitbegrenzte Sätze je zwei Punkte.

In einer ganz knappen Entscheidung ist die Basler Meisterschaft letztendlich entschieden worden. Durchaus wäre für den TV Weil Mix der Titelgewinn möglich gewesen, da sowohl Kontrahent SC Stücki Basel als auch SC Thomi Basel 1 nicht verlustpunktfrei blieben. Letztendlich entscheidet ein Punkt weniger als der Spitzenreiter und die schlechtere Balldifferenz  bei Punktgleichheit mit dem Zweiten die Meisterschaft.

Für Rang drei für das Team TV Weil Mix sind bei der Entscheidung in den zeitbegrenzten Satzspielen auf je zwei Punkte die Satzverluste gegen SC Birkhäuser Basel (13:6, 6:9) und SC Stücki Basel (10:6, 5:9) sowie vor allem das  Satzunentschieden im zweiten Satz gegen den Vizemeister SC Thomi Basel 1 (9:5, 7:7). bei dem Schlagmann Dirk Fuchs des TV Weil 2 aus deren LL-Team spielt, ausschlaggebend Die Spiele gegen SC Thomi Basel 2 (11:5, 9:6) und SC Klybeck Basel (15:5, 13:7) endeten siegreich mit je 4:0 Punkten.

 Am Finalspieltag kommen beim TV Weil zum Einsatz:

Tobias Hoffmann, Pascal Henninger, Felix Smit, Jonas Schemenauer, Julian Rihm, Mandy Keller. In den Vorrundenspielen wurden zudem eingesetzt: Maye Kugel, Martina Dede, Ralf Brammann.

Abschlußtabelle Kat. A:                                              

1. SC Stücki Basel              16:4 Pkte
2. SC Thomi Basel 1          15:5   +64 Bälle            
3. TV Weil Mix              15:5   +33         
4. SC Birkhäuser Basel      8:12   
5. SC Thomi Basel 2          4:16  
6. SC Klybeck Basel           2:18Abschlußtabelle Kat. B:7. SC Novabell Basel           14:28. TV St. Josef Basel            9:79. SC EBL Basel 2                 6:9   -5 Bälle10. SC EBL Basel 1               6:9   -1311. TV Birsfelden                  5:10

Westschweizer Meisterschaft:

 U10 holt Westschweizer Vizemeisterschaft (18.1.2015)

Mit drei Siegen bei einer Niederlage sicherte sich der TV Weil Jug U10 die Vizemeisterschaft der Westschweizer  Hallenrunde. Obwohl die Nervosität angesichts des möglichen Medaillengewinnes deutlich spürbar war, konnte zunächst die FBR Kirchberg besiegt werden (11:8, 11:2, 12:10). Gegen den Meister SV Lausen setzte es dann die erwartete  Niederlage (5:11, 6:11, 7:11). Die beiden letzten Spiele konnten dann wieder gewonnen werden, wobei das Spiel gegen Gastgeber FB Neuendorf an Spannung nicht zu überbieten war. Der Sieg gegen Audacia Hochdorf (11:8, 11:4, 11:5) war dann schon eher wieder Pflicht. Das Weiler Team, das erst seit Juli 2014 aufgebaut wird, ist mit der Silbermedaille überaus glücklich, wie die Betreuer Jürgen Hoffmann und Peter Stell versicherten. 

u10-wchvm

Bildtext: Faustball U10 TV Weil - Silbermedaille mit v.l.:
Jürgen Hoffmann, Leon Kern, Jean Carrette, Jonathan Leitherer, Timo Sieg, Muhammed Coskun, Franziska Leitherer. Marc Schildhauer

3. Spieltag: 18.01.2015, Neuendorf/AG:

Abschluss-Tabelle:
Pl.  Team                                       Punkt/Satz     Balldiff. 1.   SV Lausen                                  36 : 0              +231 
2.   TV Weil                                    29 : 7              +1313.   STV Oberentfelden 2              18 : 18                  -1 
4.  
Audacia Hochdorf                      9 : 27            -121 
5.  
STV Oberentfelden 1                  5 : 31            -140 
6.   FBR Kirchberg
                             5 : 31            -164 7.   FB Neuendorf   a.K.                24
: 12          +64

Spielergebnisse:    

STV Oberentfelden 2

-

STV Oberentfelden 1

13:11

11:2

11:7

SG Hochdorf

-

SV Lausen

2:11

5:11

6:11

FBR Kirchberg

-

TV Weil

8:11

2:11

10:12

FB Neuendorf

-

STV Oberentfelden 1

11:8

11:1

11:7

FBR Kirchberg

-

STV Oberentfelden 2

4:11

3:11

7:11

TV Weil

-

SV Lausen

5:11

6:11

7:11

FB Neuendorf

-

SG Hochdorf

11:4

11:5

11:2

FBR Kirchberg

-

STV Oberentfelden 1

8:11

3:11

15:14

SV Lausen

-

STV Oberentfelden 2

11:8

11:5

11:3

FB Neuendorf

-

TV Weil

9:11

9:11

8:11

FBR Kirchberg

-

SG Hochdorf

11:5

11:7

11:9

SV Lausen

-

STV Oberentfelden 1

11:5

11:6

11:5

FB Neuendorf

-

STV Oberentfelden 2

11:9

11:5

11:6

TV Weil

-

SG Hochdorf

11:8

11:4

11:5

Verbandsliga Baden Herren:

Spielfrei den dritten Rang gehalten  (18.1.2015)

Der vorletzte Spieltag der Faustball-Verbandsliga fand in Karlsruhe statt. Mit dabei der TV Wehr. Spielfrei hatten der TV Weil und der TV Schluttenbach. Mit weiteren drei Siegen beendete der TV Waibstadt überlegen und ungeschlagen die Meisterschaft. Um den zweiten Tabellenplatz wird am Abschlussspieltag (01.02.2015) in Weil noch gespielt, da dort der TV Weil mit drei Siegen an dem ebenfalls die Runde beendenden ESG Karlsruhe 2 vorbei ziehen könnte. Allerdings wird vor allem der TSV Rintheim den Weilern das Gewinnen schwer machen wollen. Als Absteiger stehen bereits der TV Wünschmichelbach und der TV Wehr fest.

 18.01.2014, 10:00, ESG Frankonia Karlsruhe:

ESG Karlsruhe 1

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

5

:

11

 

1

:

11

 

)

ESG Karlsruhe 2

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

0

(

13

:

11

 

11

:

5

 

)

ESG Karlsruhe 1

 - 

TSV Rintheim

 

0

:

2

(

3

:

11

 

7

:

11

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

0

(

11

:

3

 

11

:

6

 

)

ESG Karlsruhe 2

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

3

: