Home
Abteilungen
Vorstand
Infos
Jahnhalle
TV-Kurier
Bus
Links
Sitemap

Vereinsgeschichte



100 Jahre Faustball

Termine

Jahresrückblick 2012

Jahresrückblick 2011

Jahresrückblick 2010

Jahresrückblick 2009

Jahresrückblick 2008

Jahresrückblick 2006

Jahresrückblick 2005

Zusammenfassung 1984-94

Zusammenfassung 1995-2007

Berichte aus 2012

Berichte aus 2011

Berichte aus 2010

Berichte aus 2009

Berichte aus 2008

Berichte aus 2007

Berichte aus 2006

Archiv (ältere Berichte)

Turnverein Weil 1884 e.V. - Faustballabteilung 


Faustball-Meldungen 2014
(Stand 31.01.2016)

Landesliga Süd Herren:

Weiler Zweite startet mit zwei Erfolgen und einer Niederlage


Beim zweiten Spieltag der Faustball-Landesliga Süd kommt erstmals der TV Weil 2 zum Einsatz. Etwas unglücklich verlief dabei das erste Spiel, das gegen den Titelanwärter FG Griesheim 1 knapp mit 7:11, 9:11 verloren ging. Gegen Griesheim 2 konnte anschließend der Heimvorteil beim 11:9, 11:6 genutzt werden. Ein echtes Kampfspiel wurde zum Abschluss die Begegnung gegen FBC Offenburg 3, das ebenfalls mit 11:8,10:12, 11:9 an den TV Weil ging. Griesheim wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte auch gegen Offenburg 3 und die eigene Zweite. Mit dem TV Dinglingen war ein weiterer Titelaspirant spielfrei.

14.12.2014, 10:00, TV Weil:

FG Griesheim 1

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

9

 

)

FG Griesheim 2

 - 

FBC Offenburg 3

 

1

:

2

(

6

:

11

 

13

:

11

 

6

:

11

 

)

FG Griesheim 1

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 2

 - 

TV Weil 2

 

0

:

2

(

9

:

11

 

6

:

11

 

)

 

 

 

 

FBC Offenburg 3

 - 

TV Weil 2

 

1

:

2

(

8

:

11

 

12

:

10

 

9

:

11

 

)

FG Griesheim 2

 - 

FG Griesheim 1

 

0

:

2

(

4

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim 1

6

11:3

10:2

2.

TV Dinglingen

3

6:1

6:0

3.

TV Weil 2

3

4:3

4:2

4.

FBC Offenburg 3

5

5:8

4:6

5.

TV Ortenberg

3

3:5

2:4

6.

FG Griesheim 2

6

3:12

0:12

Westschweizer Meisterschaft der U10

Nachwuchs springt auf den zweiten Tabellenrang (14.12.2014)

u12

Am zweiten Spieltag der Westschweizer Jugend-Faustballmeisterschaft der U10 erwischte das neu formierte Team des TV Weil einen Glanztag. In den beiden abschließenden Spielen der Vorrunde konnte sowohl STV Oberentfelden 2 als auch deren Erste in drei glatten Sätzen geschlagen werden. Gegen den STV Oberentfelden 2 „harzte“ es zwar in Satz zwei, doch das 11:5, 11:9, 11:7 war letztendlich ungefährdet. Einen Kantersieg gab es gegen Oberentfelden 1 beim 11:6, 11:5, 11:0. Zum Beginn der Rückrunde wurde die Spiele in umgekehrter Reihenfolge gestartet, so dass erneut Oberentfelden 1 und Oberentfelden 2 die Weiler Gegner waren. Beide Spiele wurden mit 11:6, 11:6, 11:0 respektive 11:7, 11:5, 11:1 siegreich beendet. Noch immer führt der SV Lausen ungeschlagen die Tabelle an. Die Weiler machten einen Sprung auf Tabellenplatz 2, da Neuendorf insgesamt 6 Punkte abgeben musste und hinter Weil zurück fiel. Der letzte Spieltag folgt am18. Januar 2015.

2. Spieltag: 14.12.2014, Lausen/BL

Tabelle:

Pl.  Team                                                       Punkt/Satz             Ballverh.

1.   SV Lausen                                              24 : 0                      264 : 102 
2.   TV Weil                                                   20 : 4                      247 : 138
3.   FB Neuendorf                                        15
: 9                      218 : 199 
4.  
STV Oberentfelden 2                           12 : 12                    207 : 212
5.  
Audacia Hochdorf / SV Lausen           9 : 15                    180 : 231 
6.  
STV Oberentfelden 1                             3 : 21                    156 : 257 
7.   FBR Kirchberg                                         1 : 23                    133 : 266


Spielergebnisse:

SV Lausen

-

FB Neuendorf

11:2

11:5

11:3

STV Oberentfelden 2

-

TV Weil

5:11

9:11

7:11

SV Lausen

-

FBR Kirchberg

11:4

11:1

11:3

STV Oberentfelden 1

-

SG Hochdorf

11:8

8:11

7:11

FB Neuendorf

-

FBR Kirchberg

11:7

11:5

11:7

STV Oberentfelden 1

-

TV Weil

6:11

5:11

0:11

STV Oberentfelden 2

-

SG Hochdorf

11:3

11:9

9:11

FB Neuendorf

-

SV Lausen

9:11

5:11

1:11

TV Weil

-

STV Oberentfelden 2

11:7

11:5

11:1

FBR Kirchberg

-

SV Lausen

3:11

8:11

5:11

SG Hochdorf

-

STV Oberentfelden 1

11:8

12:10

11:9

FBR Kirchberg

-

FB Neuendorf

5:11

5:11

5:11

TV Weil

-

STV Oberentfelden 1

11:6

11:6

11:0

SG Hochdorf

-

STV Oberentfelden 2

4:11

5:11

4:11

Verbandsliga Baden Herren:

Erste aus Titelkampf ausgeschieden

Der vierte Spieltag der Faustball-Verbandsliga Baden wurde vom ESG Karlsruhe ausgerichtet. Die Favoriten TV Waibstadt 2 und ESG Karlsruhe 2 ließen nichts anbrennen und beendeten ihre Spiele siegreich. Lediglich der TV Waibstadt musste gegen den TV Weil kämpfen, mussten sie doch in den dritten Satz, nachdem es den Weilern gelungen ist, Satz zwei für sich zu entscheiden (7:11, 11:7, 8:11). Der TV Weil hatte dann gegen den Gastgeber ESG 2 beim 6:11, 6:11 keine Chance, holte aber in einem knappen Spiel gegen FBC Offenburg 2 beide Sätze (11:9, 11:9). Für den zweiten Oberrheinvertreter TV Wehr gab es erneut nichts zu holen. Sie verloren sowohl gegen Offenburg 2 (3:11, 10:12), Waibstadt 2 (5:11, 7.11) als auch gegen ESG Karlsruhe 1 (10:12, 9:11), trauern aber im letzten Spiel den Punkten nach, war in diesem Spiel doch mehr möglich.

07.12.2014,  Karlsruhe:

28. 

ESG Karlsruhe 2

 - 

ESG Karlsruhe 1

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

8

 

)

29. 

TV Weil

 - 

TV Waibstadt 2

 

1

:

2

(

7

:

11

 

11

:

6

 

8

:

11

 

)

30. 

TV Wehr

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

3

:

11

 

10

:

12

 

)

 

 

 

 

31. 

TV Weil

 - 

ESG Karlsruhe 2

 

0

:

2

(

6

:

11

 

6

:

11

 

)

 

 

 

 

32. 

TV Wehr

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

5

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

33. 

FBC Offenburg 2

 - 

ESG Karlsruhe 1

 

1

:

2

(

7

:

11

 

11

:

9

 

5

:

11

 

)

34. 

TV Weil

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

9

 

)

 

 

 

 

35. 

TV Wehr

 - 

ESG Karlsruhe 1

 

0

:

2

(

10

:

12

 

9

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

7

14:1

14:0

2.

ESG Karlsruhe 2

8

15:3

14:2

3.

TV Weil

10

13:10

12:8

4.

TV Schluttenbach

8

10:9

8:8

5.

ESG Karlsruhe 1

9

10:11

8:10

6.

FBC Offenburg 2

10

10:13

8:12

7.

TSV Rintheim

3

4:3

4:2

8.

TV Wünschmichelbach 2

5

2:8

2:8

9.

TV Wehr

10

0:20

0:20


VL Baden Herren:

Erste mischt noch immer vorne mit (30.11.2014)

Der Faustball-Verbandsliga-Spieltag wurde vom TV Waibstadt und dem TV Wehr ausgerichtet. Diesmal haben die Favoriten die Oberhand behalten und den Überraschungs-Tabellenführer TV Weil vom Thron gestoßen. Der TV Waibstadt nutzte das Heimrecht und sicherte sich gegen Wünschmichelbach 2 und Schluttenbach zwei weitere Siege. Ebenfalls ungeschlagen blieb die ESG Karlsruhe 2 in Wehr, wo sie den TV Weil (11:4, 11:6) und ESG Offenburg 2 (11:9, 11:2) glatt in zwei Sätzen schlagen konnten. Mit dem hart umkämpften Sieg gegen ESG Karlsruhe 1 (11:8, 10:12, 12:10) konnte der ohne den Spielführer angetretene TV Weil den dritten Tabellenplatz behaupten. Obwohl sich der TV Wehr verbessert zeigte, musste er zwei weitere Niederlagen hin nehmen. Für das noch junge Team sind die Anforderungen in der  Verbandsliga scheinbar noch etwas zu groß. Zu dem Trio an der Tabellenspitze kann momentan nur noch der spielfreie TSV Rintheim aufschließen, der erst zwei Minuspunkte aufweist.

29.11.2014,  Waibstadt:

TV Waibstadt 2

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

6

 

)

TV Wünschmichelbach 2

 - 

TV Schluttenbach

 

0

:

2

(

3

:

11

 

4

:

11

 

)

TV Waibstadt 2

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

0

(

11

:

6

 

12

:

10

 

)

30.11.2014,  Wehr:

ESG Karlsruhe 1

 - 

FBC Offenburg 2

 

1

:

2

(

9

:

11

 

11

:

5

 

6

:

11

 

)

ESG Karlsruhe 2

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

ESG Karlsruhe 1

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

4

 

)

 

 

 

 

ESG Karlsruhe 2

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

2

 

)

 

 

 

 

ESG Karlsruhe 1

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

8

:

11

 

12

:

10

 

10

:

12

 

)

ESG Karlsruhe 2

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

0

 

)

 

 

 

 

vl2

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

5

10:0

10:0

2.

ESG Karlsruhe 2

6

11:3

10:2

3.

TV Weil

7

10:6

10:4

4.

TV Schluttenbach

8

10:9

8:8

5.

FBC Offenburg 2

7

7:9

6:8

6.

TSV Rintheim

3

4:3

4:2

7.

ESG Karlsruhe 1

6

6:8

4:8

8.

TV Wünschmichelbach 2

5

2:8

2:8

9.

TV Wehr

7

0:14

0:14

 

U10 bei Westschweizer Meisterschaften(23.11.2014)                                                            

u10Die Westschweizer Faustball-Meisterschaften der Jugend wurden mit dem Spieltag in Hochdorf gestartet. Mit dabei die neu gebildete U10 des TV Weil, erstmals bei Rundenspielen eingesetzt.

Der Start gegen den FBR Kirchberg darf mit dem 11:4, 11:3, 11:3 als gelungen bezeichnet werden. Dem folgte dann allerdings ein 6:11, 6:11, 7:11 gegen den momentan ungeschlagenen SV Lausen, dessen Spieler allerdings im Durchschnitt ein Jahr älter sind als das Weiler Team. Überraschend folgte gegen das favoritisierte FB Neuendorf ein 2:1 Satzsieg (11:7, 8:11, 11:7). Mit unterschiedlichen Leistungen, wurde das letzte Spiel gegen die Spielgemeinschaft Hochdorf/Lausen unter Dach und Fach gebracht, wobei der zweite Satz beinahe verloren wurde (11:1, 11:9, 11:3). Insgesamt ist der momentan dritte Platz für das Trainergespann Jürgen Hoffmann / Peter Stell eine riesige Überraschung. Der nächste Spieltag findet am 14.12.2014 in Lausen statt und muss zeigen, was im Team TV Weil steckt.

U10 TVWeil mit h.v.l.: Timo Sieg, Jean Carrette, Marc Schildhauer, Muhamed Coskun, Franziska Leitherer. V.v.l.: Jonathan Leitherer, Leon Kern.

1. Spieltag: 16.11.2014, Hochdorf

Spielergebnisse:

STV Oberentfelden 1 - STV Oberentfelden 2          2 : 11, 9 : 11, 8 : 11
SV Lausen – SG Hochdorf / Lausen                         11 : 4, 11 : 4, 11 : 3

TV Weil - FBR Kirchberg ,                                        11 : 4, 11 : 3, 11 : 3
STV Oberentfelden 1 - FB Neuendorf*                     5 : 11, 7 : 11, 5 : 11
STV Oberentfelden 2 - FBR Kirchberg                    11 : 6, 11 : 4, 14 : 12
SV Lausen - TV Weil                                                   11 : 6, 11 : 6, 11 : 7
SG Hochdorf / Lausen - FB Neuendorf*                   8 : 11, 6 : 11, 9 : 11
STV Oberentfelden 1 - FBR Kirchberg                    11 : 8, 10 : 12, 11 : 8
STV Oberentfelden 2 - SV Lausen                            3 : 11, 6 : 11, 2 : 11
TV Weil - FB Neuendorf*                                           11 : 7, 8 : 11, 11 : 7
SG Hochdorf / Lausen - FBR Kirchberg                  11 : 5, 11 : 8, 11 : 2
STV Oberentfelden 1 - SV Lausen                            5 : 11, 3 : 11, 4 : 11
STV Oberentfelden 2 - FB Neuendorf*                   15 : 14, 8 : 11, 6 : 11
SG Hochdorf / Lausen - TV Weil                               1 : 11, 9 : 11, 3 : 11

Tabelle:

Pl.  Team                                                       Punkt/Satz             Ballverh.

1.   SV Lausen                                              12 : 0                      132 : 53 
2.   FB Neuendorf *                                       
9 : 3                      127 : 99
3.   TV Weil                                                   
8 : 4                      115 : 81 
4.  
STV Oberentfelden 2                             7 : 5                      109 : 110     5.   Audacia Hochdorf / SV Lausen           3 : 9                        80 : 114   6.   STV Oberentfelden 1                             2 : 10                      80 : 127   7.   FBR Kirchberg                                         1 : 11                      75 : 134

* Mannschaften mit Gesuch (nicht Medaillenberechtigt)


Verbandsliga Baden Herren:

Erste aus Titelkampf ausgeschieden

Der vierte Spieltag der Faustball-Verbandsliga Baden wurde vom ESG Karlsruhe ausgerichtet. Die Favoriten TV Waibstadt 2 und ESG Karlsruhe 2 ließen nichts anbrennen und beendeten ihre Spiele siegreich. Lediglich der TV Waibstadt musste gegen den TV Weil kämpfen, mussten sie doch in den dritten Satz, nachdem es den Weilern gelungen ist, Satz zwei für sich zu entscheiden (7:11, 11:7, 8:11). Der TV Weil hatte dann gegen den Gastgeber ESG 2 beim 6:11, 6:11 keine Chance, holte aber in einem knappen Spiel gegen FBC Offenburg 2 beide Sätze (11:9, 11:9). Für den zweiten Oberrheinvertreter TV Wehr gab es erneut nichts zu holen. Sie verloren sowohl gegen Offenburg 2 (3:11, 10:12), Waibstadt 2 (5:11, 7.11) als auch gegen ESG Karlsruhe 1 (10:12, 9:11), trauern aber im letzten Spiel den Punkten nach, war in diesem Spiel doch mehr möglich.

07.12.2014,  Karlsruhe:

28. 

ESG Karlsruhe 2

 - 

ESG Karlsruhe 1

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

8

 

)

29. 

TV Weil

 - 

TV Waibstadt 2

 

1

:

2

(

7

:

11

 

11

:

6

 

8

:

11

 

)

30. 

TV Wehr

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

3

:

11

 

10

:

12

 

)

 

 

 

 

31. 

TV Weil

 - 

ESG Karlsruhe 2

 

0

:

2

(

6

:

11

 

6

:

11

 

)

 

 

 

 

32. 

TV Wehr

 - 

TV Waibstadt 2

 

0

:

2

(

5

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

33. 

FBC Offenburg 2

 - 

ESG Karlsruhe 1

 

1

:

2

(

7

:

11

 

11

:

9

 

5

:

11

 

)

34. 

TV Weil

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

9

 

)

 

 

 

 

35. 

TV Wehr

 - 

ESG Karlsruhe 1

 

0

:

2

(

10

:

12

 

9

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

7

14:1

14:0

2.

ESG Karlsruhe 2

8

15:3

14:2

3.

TV Weil

10

13:10

12:8

4.

TV Schluttenbach

8

10:9

8:8

5.

ESG Karlsruhe 1

9

10:11

8:10

6.

FBC Offenburg 2

10

10:13

8:12

7.

TSV Rintheim

3

4:3

4:2

8.

TV Wünschmichelbach 2

5

2:8

2:8

9.

TV Wehr

10

0:20

0:20


VL Baden Herren:

Erste mischt noch immer vorne mit (30.11.2014)

Der Faustball-Verbandsliga-Spieltag wurde vom TV Waibstadt und dem TV Wehr ausgerichtet. Diesmal haben die Favoriten die Oberhand behalten und den Überraschungs-Tabellenführer TV Weil vom Thron gestoßen. Der TV Waibstadt nutzte das Heimrecht und sicherte sich gegen Wünschmichelbach 2 und Schluttenbach zwei weitere Siege. Ebenfalls ungeschlagen blieb die ESG Karlsruhe 2 in Wehr, wo sie den TV Weil (11:4, 11:6) und ESG Offenburg 2 (11:9, 11:2) glatt in zwei Sätzen schlagen konnten. Mit dem hart umkämpften Sieg gegen ESG Karlsruhe 1 (11:8, 10:12, 12:10) konnte der ohne den Spielführer angetretene TV Weil den dritten Tabellenplatz behaupten. Obwohl sich der TV Wehr verbessert zeigte, musste er zwei weitere Niederlagen hin nehmen. Für das noch junge Team sind die Anforderungen in der  Verbandsliga scheinbar noch etwas zu groß. Zu dem Trio an der Tabellenspitze kann momentan nur noch der spielfreie TSV Rintheim aufschließen, der erst zwei Minuspunkte aufweist.

29.11.2014,  Waibstadt:

TV Waibstadt 2

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

6

 

)

TV Wünschmichelbach 2

 - 

TV Schluttenbach

 

0

:

2

(

3

:

11

 

4

:

11

 

)

TV Waibstadt 2

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

0

(

11

:

6

 

12

:

10

 

)

30.11.2014,  Wehr:

ESG Karlsruhe 1

 - 

FBC Offenburg 2

 

1

:

2

(

9

:

11

 

11

:

5

 

6

:

11

 

)

ESG Karlsruhe 2

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

ESG Karlsruhe 1

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

4

 

)

 

 

 

 

ESG Karlsruhe 2

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

2

 

)

 

 

 

 

ESG Karlsruhe 1

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

8

:

11

 

12

:

10

 

10

:

12

 

)

ESG Karlsruhe 2

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

0

 

)

 

 

 

 

vl2

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

5

10:0

10:0

2.

ESG Karlsruhe 2

6

11:3

10:2

3.

TV Weil

7

10:6

10:4

4.

TV Schluttenbach

8

10:9

8:8

5.

FBC Offenburg 2

7

7:9

6:8

6.

TSV Rintheim

3

4:3

4:2

7.

ESG Karlsruhe 1

6

6:8

4:8

8.

TV Wünschmichelbach 2

5

2:8

2:8

9.

TV Wehr

7

0:14

0:14

 

U10 bei Westschweizer Meisterschaften(23.11.2014)                                                            

u10Die Westschweizer Faustball-Meisterschaften der Jugend wurden mit dem Spieltag in Hochdorf gestartet. Mit dabei die neu gebildete U10 des TV Weil, erstmals bei Rundenspielen eingesetzt.

Der Start gegen den FBR Kirchberg darf mit dem 11:4, 11:3, 11:3 als gelungen bezeichnet werden. Dem folgte dann allerdings ein 6:11, 6:11, 7:11 gegen den momentan ungeschlagenen SV Lausen, dessen Spieler allerdings im Durchschnitt ein Jahr älter sind als das Weiler Team. Überraschend folgte gegen das favoritisierte FB Neuendorf ein 2:1 Satzsieg (11:7, 8:11, 11:7). Mit unterschiedlichen Leistungen, wurde das letzte Spiel gegen die Spielgemeinschaft Hochdorf/Lausen unter Dach und Fach gebracht, wobei der zweite Satz beinahe verloren wurde (11:1, 11:9, 11:3). Insgesamt ist der momentan dritte Platz für das Trainergespann Jürgen Hoffmann / Peter Stell eine riesige Überraschung. Der nächste Spieltag findet am 14.12.2014 in Lausen statt und muss zeigen, was im Team TV Weil steckt.

U10 TVWeil mit h.v.l.: Timo Sieg, Jean Carrette, Marc Schildhauer, Muhamed Coskun, Franziska Leitherer. V.v.l.: Jonathan Leitherer, Leon Kern.

 
1. Spieltag: 16.11.2014, Hochdorf

Spielergebnisse:

STV Oberentfelden 1 - STV Oberentfelden 2          2 : 11, 9 : 11, 8 : 11
SV Lausen – SG Hochdorf / Lausen                         11 : 4, 11 : 4, 11 : 3

TV Weil - FBR Kirchberg ,                                        11 : 4, 11 : 3, 11 : 3
STV Oberentfelden 1 - FB Neuendorf*                     5 : 11, 7 : 11, 5 : 11
STV Oberentfelden 2 - FBR Kirchberg                    11 : 6, 11 : 4, 14 : 12
SV Lausen - TV Weil                                                   11 : 6, 11 : 6, 11 : 7
SG Hochdorf / Lausen - FB Neuendorf*                   8 : 11, 6 : 11, 9 : 11
STV Oberentfelden 1 - FBR Kirchberg                    11 : 8, 10 : 12, 11 : 8
STV Oberentfelden 2 - SV Lausen                            3 : 11, 6 : 11, 2 : 11
TV Weil - FB Neuendorf*                                           11 : 7, 8 : 11, 11 : 7
SG Hochdorf / Lausen - FBR Kirchberg                  11 : 5, 11 : 8, 11 : 2
STV Oberentfelden 1 - SV Lausen                            5 : 11, 3 : 11, 4 : 11
STV Oberentfelden 2 - FB Neuendorf*                   15 : 14, 8 : 11, 6 : 11
SG Hochdorf / Lausen - TV Weil                               1 : 11, 9 : 11, 3 : 11

Tabelle:

Pl.  Team                                                       Punkt/Satz             Ballverh.

1.   SV Lausen                                              12 : 0                      132 : 53 
2.   FB Neuendorf *                                       
9 : 3                      127 : 99
3.   TV Weil                                                   
8 : 4                      115 : 81 
4.  
STV Oberentfelden 2                             7 : 5                      109 : 110     5.   Audacia Hochdorf / SV Lausen           3 : 9                        80 : 114   6.   STV Oberentfelden 1                             2 : 10                      80 : 127   7.   FBR Kirchberg                                         1 : 11                      75 : 134

* Mannschaften mit Gesuch (nicht Medaillenberechtigt)

Verbandsliga Baden, Herren:

Erste will um den Titel mitspielen (16.11.2014)

Der Faustball-Verbandsliga-Spieltag wurde vom TV Schluttenbach ausgerichtet. Nahtlos konnte der TV Weil an die starken Leistungen des ersten Spieltages anknüpfen. Gegen die Bundesligareserve des TV Wünschmichelbach gelang zum Auftakt ein glatter 2:0 Satzsieg (11:5, 11:5). Schwerer dann das Spiel gegen den Gastgeber TV Schluttenbach, das erst im Entscheidungssatz zugunsten der Weiler ausging (11:9, 9:11, 11:4). Letztendlich reichte dann die Kraft nicht mehr im Spiel gegen den großen Favoriten TV Waibstadt 2 (7:11, 5:11), der an diesem Tage seine Titelambitionen mit drei Siegen untermauerte und als einziges Team noch verlustpunktfrei ist. Erneut Lehrgeld zahlen musste das junge Team vom Aufsteiger TV Wehr, der sowohl gegen Waibstadt 2 (6:11, 4:11), Schluttenbach (1:11, 5:11) und Wünschmichelbach 2 (4:11, 3:11) herbe Niederlagen hinnehmen musste. Spielfrei waren diesmal der TSV Rintheim und die beiden Teams des ESG Karlsruhe. Sowohl Rintheim als auch die ESG wollen noch ein Wörtchen bei der Vergabe des Meistertitels mitreden.

16.11.2014, Schluttenbach:

TV Waibstadt 2

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

7

 

)

TV Wünschmichelbach 2

 - 

TV Weil

 

0

:

2

(

5

:

11

 

5

:

11

 

)

TV Waibstadt 2

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

4

 

)

TV Schluttenbach

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

9

:

11

 

11

:

9

 

4

:

11

 

)

TV Wünschmichelbach 2

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

8

:

11

 

5

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Schluttenbach

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

1

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

TV Waibstadt 2

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

TV Schluttenbach

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

1

(

13

:

15

 

11

:

9

 

14

:

12

 

)

TV Wünschmichelbach 2

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

3

 

)

 

 

 

 

vl2                                                                            Tabelle:

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Weil

5

8:3

8:2

2.

TV Waibstadt 2

3

6:0

6:0

3.

TV Schluttenbach

6

8:7

6:6

4.

ESG Karlsruhe 2

3

5:3

4:2

5.

TSV Rintheim

3

4:3

4:2

6.

FBC Offenburg 2

5

5:6

4:6

7.

TV Wünschmichelbach 2

3

2:4

2:4

8.

ESG Karlsruhe 1

3

2:4

2:4

9.

TV Wehr

5

0:10

0:10


Abwehr Christoph Scharff, beobachtet von
 Schlagmann Tobias Hoffmann

Verbandsliga Baden Damen
Weiler Damen führen nach erstem Spieltag
(9.11.2014)

fgttx
  Bild:  Maye Kugel, TV Weil mit einem gekonnten Zieher zur Seitenauslinie

 Der TV Weil war Ausrichter des ersten Damenspieltages der Faustball-VL Baden. Erstmals dabei der FCB Offenburg, der mit einem schlagkräftigen Team anreiste, allerdings der mangelnden Erfahrung Tribut zollen musste. So konnten sie den ersten Satz gegen den Gastgeber TV Weil gewinnen und führten im zweiten Satz bereits mit 5:1, bevor der TV Weil den Faden fand und noch mit zwei glatten Satzgewinnen das Spiel drehte (7:11,11;6, 11:4). Unerwartet gelang es den Weiler Damen dann auch, nach einem „Kampfsatz“ (13:15) das Spiel erneut zu drehen (11:9, 11:8) und die punkte ein zu fahren. Wünschmichelbach, nur zu Viert angetreten, gewann dann zunächst gegen den TV Weil, der personell umgestellt hatte, den ersten Satz, musste sich dann aber letztendlich noch deutlich geschlagen geben (11:6, 4:11, 4:11). Nochmals spannend wurde es im letzten Spiel, als Offenburg den Favoriten und mehrfachen Meister ESG Karlsruhe am Rande einer Satzniederlage hatte und erst mit der knappst möglichen Entscheidung verlor. Allerdings hatten sie im zweiten Satz nichts mehr entgegen zu setzten (14:15, 5:15). Erster Tabellenführer ist somit überraschend der TV Weil.

9.11.2014, Weil am Rhein:

FBC Offenburg

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

11

:

7

 

6

:

11

 

4

:

11

 

)

TV Wünschmichelbach

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

 

0

:

2

(

3

:

11

 

4

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Wünschmichelbach

 - 

FBC Offenburg

 

0

:

2

(

5

:

11

 

6

:

11

 

)

 

 

 

 

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

15

:

13

 

9

:

11

 

8

:

11

 

)

TV Wünschmichelbach

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

11

:

6

 

4

:

11

 

4

:

11

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

FBC Offenburg

 

2

:

0

(

15

:

14

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Weil

3

6:3

6:0

2.

ESG Frankonia Karlsruhe

3

5:2

4:2

3.

FBC Offenburg

3

3:4

2:4

4.

TV Wünschmichelbach

3

1:6

0:6

Verbandsliga Baden Herren:

Erste übernimmt vorerst die Tabellenführung (9.11.2014)

Der TV Wehr war Ausrichter des ersten Spieltages der Faustball-VL Baden. Parallel dazu wurde in Rintheim gespielt. Etwas überraschend konnte sich der TV Weil mit zwei klaren Siegen gegen den TV Wehr (11:5, 11:3) und FBC Offenburg 2 (11:3, 11:4) an die Tabellenspitze setzen. Vor allem der Sieg gegen Offenburg, einer der Favoriten, ließ aufhorchen. Ebenfalls zwei Siege errangen der TSV Rintheim und ESG Karlsruhe 2, mussten aber je eine Niederlage hin nehmen. Momentanes Schlusslicht ist der TV Wehr, Aufsteiger zur VL Baden. Noch nicht ins Spielgeschehen eingegriffen haben die Bundesligareserven des TV Wünschmichelbach 2 und der TV Waibstadt 2

09.11.2014,  Rintheim:

ESG Karlsruhe 1

 - 

ESG Karlsruhe 2

 

0

:

2

(

4

:

11

 

6

:

11

 

)

TSV Rintheim

 - 

TV Schluttenbach

 

0

:

2

(

5

:

11

 

9

:

11

 

)

TSV Rintheim

 - 

ESG Karlsruhe 2

 

2

:

1

(

8

:

11

 

12

:

10

 

11

:

1

 

)

ESG Karlsruhe 1

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

0

(

11

:

5

 

12

:

10

 

)

 

 

 

 

TSV Rintheim

 - 

ESG Karlsruhe 1

 

2

:

0

(

11

:

3

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

ESG Karlsruhe 2

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

1

(

7

:

11

 

11

:

6

 

11

:

6

 

)

09.11.2014, Wehr:

FBC Offenburg 2

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

3

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

TV Weil

 

0

:

2

(

3

:

11

 

4

:

11

 

)

TV Weil

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

3

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Weil

2

4:0

4:0

2.

ESG Karlsruhe 2

3

5:3

4:2

3.

TSV Rintheim

3

4:3

4:2

4.

FBC Offenburg 2

2

2:2

2:2

5.

TV Schluttenbach

3

3:4

2:4

6.

ESG Karlsruhe 1

3

2:4

2:4

7.

TV Waibstadt 2

0

0:0

0:0

8.

TV Wünschmichelbach 2

0

0:0

0:0

9.

TV Wehr

2

0:4

0:4

TV Weil wieder Ausrichter des Pokalturniers (22.10.2014)

scheme

Bild: Jonas Schemenauer, TV Weil, im Angriff

Der TV Weil war nach zwei Jahren Pause wieder Ausrichter der Faustball-Pokalspiele 2014. Noch konnte nominell nicht an frühere Jahre angeknüpft werden, doch die spielerischen Leistungen konnten sich durchaus sehen lassen. Gedacht waren die Spiele auch als Vorbereitung für die im November beginnende Hallenrunde.

Pokalspiele Kat. A:

Nach der kurzfristigen Absage vom TV Dinglingen starteten noch fünf Teams in der Kat. A (bis VL Baden), darunter mit der SG „5 Weizen und ein Piccolo“ auch ein „Spaßteam“ mit Faustballern aus Weil und Basler Teams. Ungeschlagen beendete das Team Berlin die Vorrunde als Erster. Der TV Wehr 1, punktgleich mit Weil 1, jedoch mit dem besseren Ballverhältnis, landete auf Rang zwei. SG “5 Weizen und 1 Piccolo“ hatten bei 2:6 Vorrundenpunkten ebenfalls das bessere Ballverhältnis als SC Thomi Basel und wurden Vorrunden-Vierter.

In den Qualifikationsspielen setzte sich der TV Wehr 1 gegen den TV Weil 1 in der Verlängerung mit 19:17 durch, die SG Weizen besiegte ebenfalls in der Verlängerung den SC Thomi Basel mit 20:18. Ausgeschieden war somit der SC Thomi und belegte im Schlussklassement Rang fünf.

Im Spiel um Platz drei konnte der TV Weil 1 die SG Weizen mit 2:0 Sätzen schlagen. Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für das Team Berlin, das dem TV Wehr das Nachsehen gab.

 Pokalspiele Kat. B:

Ungeschlagen setzte sich der TV Wehr 3 in der Vorrunde durch. Spannend wurde es um Platz drei, wo letztendlich mit dem TV Weil 2, TV Wehr 2 und der SG 5 Weizen/Weil drei Teams 4:4 Punkte aufwiesen. Das beste Ballverhältnis entschied für die Reserve der SG Weizen/Weil (+5) vor TV Weil 2 (+0) und TV Wehr 2 (-17). Ausgeschieden war der VfB Murg ohne Sieg und wurde Fünfter der Tabelle.

Um Platz 3+4 spielten der TV Weil 2 und der TV Wehr 2, wobei sich der Gastgeber mit 2:0 Sätzen (11:6, 11:8) durchsetzte.

Das Finale gewann zum Abschluss der Pokalspiele die SG Weizen/Weil glatt in zwei Sätzen (11:6, 11:2) gegen den im zweiten Satz einbrechenden TV Wehr 3.

Jugend-Zeltlager 2014 des STB und BTB (1.8.2014)

Zum 13. Mal beteiligte sich die Faustball-Jugendabteilung des TV Weil kurz nach Schulschluss des letzten Schultages vor den Ferien am gemeinsamen Jugendzeltlager des STB und BTB, das diesmal in Vaihingen an der Enz stattfand. 19 Jugendliche und Betreuer sowie zwei Nachzügler des TV freuten sich wie auch die restlichen 400 Teilnehmer aus den verschiedensten Vereinen auf fünf unbeschwerte Tage mit viel Sport und Geselligkeit.

Die Anreise erfolgte am Mittwoch in zwei getrennten Konvois. Am frühen Morgen starteten vier Betreuer mit dem „Materialbus“, am Nachmittag nach Schulschluss starteten die Jugendlichen mit dem Vereinsbus und zwei Privatfahrzeugen. Nach dem Belegen der Zelte wurden erste Ballkontakte gesucht. Am Abend folgte dann die Einteilung der Zweierteams für den kommenden Donnerstag nach Jahrgängen. Jeder Spieler/-In mussten sich einen Partner aus einem anderen Verein suchen. Alle Teilnehmer erhielten das obligatorische Zeltlager-T-Shirt, das auch zum freien Schwimmbadbesuch berechtigte.

Auf 20 Spielfeldern startete dann am Donnerstag das Kleinfeldturnier, zunächst mit je vier Vierergruppen je Altersklasse. je nach Platzierung konnte dann am Nachmittag um Medaillen oder Platzierungen gespielt werden. Erfreulich – drei Medaillen gingen an den TV Weil. So konnte Julian Rihm in der AK M97/98 mit seinem Partner vom TSV Karlsdorf den zweiten Platz belegen. Bei den Betreuern, kombiniert mit den älteren „1998ern“ setzte sich Melanie Hilbert mit ihrer Partnerin, ebenfalls aus Karlsdorf durch und wurde Erste. In der gleichen Kategorie holte Maye Kugel mit Partnerin (TV Öschelbronn) Rang drei.

Am spielfreien Freitag wurde zunächst das Schwimmbad besucht. Am Abend gab es dann einen faustballerischen Leckerbisse. Ausrichter und Erstbundesligist Vaihingen/Enz traf sich zu einem Freundschaftsspiel mit dem mehrfachen Weltpokalsieger SOGIPA Porto Alegro aus Brasilien. Bei dem spannenden und ausgeglichenen Spiel hatten zunächst die Brasilianer den besseren Start und sahen nach dem Gewinn der ersten beiden Sätzen und dem Matchball in Satz vier schon wie der klare Sieger aus, als Vaihingen nach dem Wechsel auf der Schlagposition Satz um Satz aufholten und schlussendlich den Entscheidungssatz für sich entschieden. Für die Jugendlichen, die sich im Anschluss Trikots erwarben oder Unterschriften sammelten, war es „der Anschauungsunterricht“.

Der Samstag wurde mit den Großfeldspielen fortgesetzt. Aus den Zweierteams wurden vorab die jeweiligen Altersgruppen-Teams gebildet. Gleich sechs TV-Spieler/-Innen kamen hier zu Medaillenehren. Bei der Jugend W 2000/2001 gewann Jessika Beyerle Silber.  Mit seinem Team errang Sedrik Reith bei der M2000-2003 die Goldmedaille. Gleiches gelang Christian Garni bei M1997-2000. In dieser Altersgruppe erreichten Julian Rihm und Fredy Leitherer die Silbermedaille. Äußerst knapp ging es bei den Teams des Jahrganges M19+ / Betreuer zu. Sowohl in der Vor- als auch in der Finalrundewaren je drei Teams punktgleich, so dass jeweils das Ballverhältnis entscheiden musste. Mit der Goldmedaille schloss Melanie Hilbert und Kathrin Brämer ab. Punktgleich auf dem Bronzerang landete Maye Kugel, jeweils mit ihren Teams.

Nach dem Frühstück am Sonntag stand Zeltabbau und Heimfahrt auf dem Programm. Überzeugt, ein herrliches Zeltlager erlebt zu haben, wird bereits heute schon für das Zeltlager 2015 in Neubulach geplant.

 
zelt

Bild: Abordnung TV Weil mit den Betreuern.

Mittlere Reihe, 3.v.l.: Melanie Hilbert, 4.v.l.: Maye Kugel.

Vordere Reihe v.l.: Jürgen Hoffmann, Kathrin Lutz, Peter Stell

 



z3

z3
z2

oben: zweifache Goldmedaillengewinnerin Melanie Hilbert

links oben: Belegung des Großzeltes

links unten: Kleinfeldturnier auf 20 Feldern

Verbandsliga Baden Damen                                                                

Damen diesmal nur auf dem dritten Platz (20.07.2014)

Erneut sicherte sich Gastgeber ESG Frankonia Karlsruhe die Faustball-Verbandsligameisterschaft im Frauenfaustball, musste aber gegen die an diesem Tage stark aufspielenden Wünschmichelbacherinnen in den hart umkämpften dritten Satz (9:11, 11:6, 11:9). Da der ESG auch Siege gegen den TV Weil (11:9, 11:59 und Bretten 2 (11:9, 11:7) gelangen, schlossen sie die Runde ungeschlagen ab.

Nicht ganz nach Wunsch lief es den Weilerinnen auch in den anderen Spielen. So hatten sie gegen Wünschmichelbach mit 8:11, 8:11 das Nachsehen. Hinzu kam noch ein Satzverlust gegen Bretten 2 (11:5, 9:11, 11:6). Rechnerisch hätte ihnen ein Satzgewinn bei dann Punkt- und Satzgleichheit zur Vizemeisterschaft gereicht.  Allerdings mussten die Weilerinnen ihre erfahrene Mittelspielerin ersetzen, weshalb sie mit ungewohnter Aufstellung antreten mussten und zunächst nicht immer sicher wirkten. Zu all dem zog sich eine der Abwehrspielerinnen bereits zu Ende des ersten Spieles noch eine Zerrung zu

20.07.2014, 10:30, Ausrichter: ESG Frankonia Karlsruhe,

TV Wünschmichelbach

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

 

1

:

2

(

11

:

9

 

6

:

11

 

9

:

11

 

)

TV Weil

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

1

(

11

:

5

 

9

:

11

 

11

:

6

 

)

TV Weil

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

 

0

:

2

(

9

:

11

 

5

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Bretten 2

 - 

TV Wünschmichelbach

 

1

:

2

(

11

:

7

 

10

:

12

 

8

:

11

 

)

TV Weil

 - 

TV Wünschmichelbach

 

0

:

2

(

8

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Bretten 2

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

 

0

:

2

(

9

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

Bälle

1.

ESG Frankonia Karlsruhe

6

12:1

12:0

+45

2.

TV Wünschmichelbach

6

7:7

6:6

-7

3.

TV Weil

6

6:7

6:6

+6

4.

TV Bretten 2

6

2:12

0:12

-44


Verbandsliga Baden Herren:

Erste landet abgeschlagen am Tabellenende  (20.7.2014)

 
Mit dem Sieg gegen den TV Waibstadt (6:11, 15:13, 11:6) deutete der Faustball-Verbandsligist TV Weil 1 an, was er zu leisten vermag, wenn alles optimal verläuft. Auch gegen den TSV Karlsdorf reichte es zumindest zu einem Satzgewinn (7:11, 11:7, 7:11). Im letzten Spiel der Weiler konnten sie auch dem ungeschlagenen Meister ESG Karlsruhe noch einen Satz abnehmen (6:11, 11:6, 4:11). Insgesamt spielte der TV Weil über die ganze Saison zu unkonstant, musste aber auch immer wieder Stammspieler ersetzen. Mit drei 2:1 Satzsiegen (gegen Weil. Rintheim, Offenburg 2) sicherte sich die ESG Karlsruhe überlegen die Verbandsligameisterschaft.

 20.07.2014, Rintheim:

TSV Rintheim

 - 

ESG Karlsruhe

 

1

:

2

(

9

:

11

 

11

:

9

 

12

:

14

 

)

TV Weil

 - 

TV Waibstadt 2

 

2

:

1

(

6

:

11

 

15

:

13

 

11

:

6

 

)

TV Ortenberg

 - 

ESG Karlsruhe

 

1

:

2

(

6

:

11

 

11

:

7

 

9

:

11

 

)

TSV Rintheim

 - 

TSV Karlsdorf

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

TV Ortenberg

 - 

TV Waibstadt 2

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

TV Weil

 - 

TSV Karlsdorf

 

1

:

2

(

7

:

11

 

11

:

7

 

7

:

11

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

ESG Karlsruhe

 

0

:

2

(

9

:

11

 

13

:

15

 

)

 

 

 

 

TSV Rintheim

 - 

TV Waibstadt 2

 

2

:

0

(

13

:

11

 

11

:

3

 

)

 

 

 

 

TV Ortenberg

 - 

TSV Karlsdorf

 

2

:

1

(

11

:

4

 

3

:

11

 

13

:

11

 

)

TV Weil

 - 

ESG Karlsruhe

 

1

:

2

(

6

:

11

 

11

:

6

 

4

:

11

 

)

FBC Offenburg 2

 - 

TSV Rintheim

 

2

:

1

(

11

:

6

 

5

:

11

 

11

:

8

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

Bälle

1.

ESG Karlsruhe

14

28:4

28:0

+91

2.

FBC Offenburg 2

14

16:14

16:12

+17

3.

TSV Rintheim

14

17:17

14:14

+1

4.

TV Ortenberg

14

17:17

14:14

-33

5.

TV Waibstadt 2

14

16:17

14:14

-1

6.

TSV Karlsdorf

14

15:20

12:16

-24

7.

TV Schluttenbach

14

16:20

10:18

+11

8.

TV Weil

14

10:26

4:24

-62

Landesliga Süd Herren

Zweite kommt auf Platz fünf (20.07.2014)

Obwohl die FG Griesheim zum Abschluss der Faustball-Landesliga Süd noch das Spiel gegen Kippenheim abgab (12:14, 11:3,  7:11), konnten sie sich mit den Siegen gegen den TV Wehr (11:9, 11:4) und TV Weil 2 (11:6, 8:11, 11:2) die Meisterschaft klar sichern. Knapp wurde es auf den hinteren Plätzen, wo die FG Griesheim 2 etwas unerwartet den TV Weil 2 besiegte (12:10, 14:15, 11:8). Da die Weiler auch gegen den TV Dinglingen eine Niederlage kassierten (7:11, 9:11), der TV Wehr aber Griesheim 2 und Dinglingen schlagen konnte, wurde es nochmals eng ab Platz vier.

 20.07.2014, Griesheim:

FB Kippenheim

 - 

FG Griesheim 1

 

2

:

1

(

14

:

12

 

3

:

11

 

11

:

7

 

)

TV Weil 2

 - 

FG Griesheim 2

 

1

:

2

(

10

:

12

 

15

:

14

 

8

:

11

 

)

TV Wehr

 - 

TV Dinglingen

 

2

:

1

(

15

:

13

 

3

:

11

 

11

:

8

 

)

FB Kippenheim

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

9

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

7

:

11

 

9

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Wehr

 - 

FG Griesheim 1

 

0

:

2

(

9

:

11

 

4

:

11

 

)

 

 

 

 

FB Kippenheim

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

6

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Weil 2

 - 

FG Griesheim 1

 

1

:

2

(

6

:

11

 

11

:

8

 

2

:

11

 

)

TV Wehr

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

1

(

11

:

9

 

7

:

11

 

11

:

9

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

Bälle

1.

FG Griesheim 1

12

23:4

22:2

+112

2.

TV Dinglingen

12

18:9

16:8

+46

3.

FB Kippenheim

12

16:11

14:10

+22

4.

FG Griesheim 2

12

11:19

10:14

-31

5.

TV Weil 2

12

12:17

8:16

-45

6.

TV Wehr

12

10:19

8:16

-69

7.

FBC Offenburg 3

12

9:20

6:18

-44


Verbandsliga Baden Damen

Wieder Zweikampf mit Frankonia Karlsruhe  (25.05.2014)

Nun haben auch die Faustball-Frauen der Verbandsliga Baden die Feldsaison gestartet. Ausrichter des Spieltages war der TV Wünschmichelbach. Leider nur vier Teams sind diese Feldrunde am Start, nachdem der TV Waibstadt und TV Öschelbronn 2 ihre Teams zurück gezogen haben.

Obwohl die Spielerinnen des TV Weil aus beruflichen Gründen so gut wie nie trainieren können, vor allem nicht auf Rasen, haben sie sich ausgezeichnet geschlagen. Im ersten Spiel gegen dezimierte Brettener  konnten sie sich nach verhaltenem Start steigern und einen Dreibälle Rückstand aufholen. Auch in Satz zwei lieferte das Nachwuchsteam Bretten 2 mit ihren beweglichen Spielerinnen erheblichen Widerstand, mussten aber den Weilerinnen den Sieg mit 11:8, 11:7 überlassen.

Dass dann das Spiel gegen Gastgeber TV Wünschmichelbach dann so erfolgreich verlaufen würde, hat vom Weiler Team niemand erwartet. So wurde in Satz eins das Heimteam bis zum 8:0 an die Wand gespielt. Erst im zweiten Satz kam Wünschmichelbach etwas auf, konnte aber den 11:2, 11:8 Sieg der Weilerinnen nicht mehr gefährden.

Direkt im Anschluss musste Weil gegen „Angstgegner“ ESG Karlsruhe antreten. Mit gewohnt wuchtigen Angriffsschlägen dominierte die Karlsruher Spielerin auf der Angriffsposition den ersten Satz. Der TV Weil fing sich und hatte dann seine Chancen, konnte aber den Karlsruher Sieg letztendlich nicht verhindern (5:11, 9:11). Da Karlsruhe auch seine Spiele gegen Wünschmichelbach und Bretten siegreich beendete, führen sie verdient die Tabelle an.

 25.05.2014, Weinheim-Wünschmichelbach

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Wünschmichelbach

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

7

 

)

TV Bretten 2

 - 

TV Weil

 

0

:

2

(

8

:

11

 

7

:

11

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

0

(

11

:

3

 

11

:

9

 

)

TV Wünschmichelbach

 - 

TV Weil

 

0

:

2

(

2

:

11

 

8

:

11

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

9

 

)

TV Wünschmichelbach

 - 

TV Bretten 2

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

4

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

ESG Frankonia Karlsruhe

3

6:0

6:0

2.

TV Weil

3

4:2

4:2

3.

TV Wünschmichelbach

3

2:4

2:4

4.

TV Bretten 2

3

0:6

0:6


VL Baden Herren 

Erste findet Anschluss - verliert aber noch unglücklich (18.05.2014)

Wesendlich verbessert zeigte sich der TV Weil 1 beim Faustball-Verbandsligaspieltag in Ortenberg, auch wenn zwei der drei Spiele in der Verlängerung verloren gingen. In einem „Kampfspiel wurde zunächst der TV Schluttenbach mit 11:9, 5:11, 11:6 nieder gerungen. Direkt im Anschluss lag dann ein Sieg gegen den TSV Rintheim in greifbarer Nähe. Satz eins ging dann unglücklich mit 15:14 an die Karlsruher, Satz zwei gewann Weil dann deutlich mit 11:5. So musste wieder einmal der dritte Satz für die Entscheidung herhalten. Den Sieg vor Augen folgte das vermeidbare 10:12. Ebenso unglücklich dann die Niederlage im Spiel gegen den TV Ortenberg, das letztendlich nach einem 11:2 noch mit 11:13, 8:11 abgegeben wurde.

18.05.2014, 10:00, TV Ortenberg:

TSV Rintheim

 - 

TV Ortenberg

 

1

:

2

(

11

:

9

 

9

:

11

 

11

:

13

 

)

TV Schluttenbach

 - 

TV Weil

 

1

:

2

(

9

:

11

 

11

:

5

 

6

:

11

 

)

TSV Rintheim

 - 

TV Weil

 

2

:

1

(

15

:

14

 

5

:

11

 

12

:

10

 

)

TV Schluttenbach

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

TSV Rintheim

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

1

(

6

:

11

 

11

:

9

 

14

:

12

 

)

TV Weil

 - 

TV Ortenberg

 

1

:

2

(

11

:

2

 

11

:

13

 

8

:

11

 

)

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

6

12:2

12:0

2.

TSV Karlsdorf

6

9:6

8:4

3.

TV Ortenberg

8

9:10

8:8

4.

ESG Karlsruhe

3

6:0

6:0

5.

TSV Rintheim

5

7:6

6:4

6.

FBC Offenburg 2

6

4:8

4:8

7.

TV Schluttenbach

6

5:10

2:10

8.

TV Weil

8

5:15

2:14

 
Meisterschaft Faustball LL Süd Herren mit TV Weil 2:

 Die Tabellenführung der Faustball-Landesliga Süd haben erwartungsgemäß Griesheim und Dinglingen übernommen, die im letzten Jahr beide wegen fehlender Jugendarbeit nicht in die VL aufsteigen durften. Erfreulich hat mit dem TV Weil 2 ein Oberrheinteam Anschluss an das Duo gefunden. Dies vor allem durch den unerwarteten Auftaktsieg gegen den TV Dinglingen beim 15:14, 11:8, dem die Weiler einen Sieg gegen den FG Griesheim 2 (11:6, 11:8) folgen ließen. Die Luft war dann gegen den Tabellenführer Griesheim vor allem im ersten Satz raus (2:11, 8:11). Spielfrei war der TV Wehr, da ein Teil der Spieler bei der U18 Meisterschaft im Einsatz waren.

18.05.2014, 10:00, FG Griesheim:

FG Griesheim 1

 - 

TV Dinglingen

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

5

 

)

 

FG Griesheim 2

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

1

(

7

:

11

 

11

:

8

 

11

:

3

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Weil 2

 

0

:

2

(

14

:

15

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 1

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

4

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 2

 - 

TV Weil 2

 

0

:

2

(

6

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

TV Dinglingen

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 1

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

2

 

11

:

8

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 2

 - 

TV Dinglingen

 

0

:

2

(

7

:

11

 

8

:

11

 

)

 

 

 

 

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim 1

6

12:0

12:0

2.

TV Dinglingen

6

8:4

8:4

3.

TV Weil 2

6

7:7

6:6

4.

FBC Offenburg 3

6

7:8

6:6

5.

FG Griesheim 2

6

6:9

6:6

6.

FB Kippenheim

6

6:8

4:8

7.

TV Wehr

6

2:12

0:12


Meisterschaft Faustball VL Baden und LL Süd Herren:

Vorerst bescheidene Erfolge in der Feldrunde (11.05.2014)

Als misslungen darf der Start der Faustballer in die Feldrunde 2014 der Verbandsliga Baden bezeichnet werden. Sowohl am Auftaktspieltag als auch am zweiten Spieltag in Ortenberg respektive Karlsruhe setzte es Niederlagen. Lediglich gegen Ortenberg konnte das Weiler Team mithalten (10:12, 9:11) und verpasste gar gegen den TSV Karlsdorf den ersten Sieg (9:11, 11:9, 8:11). Jedenfalls bedarf es einer Steigerung, will das Weiler Team nicht frühzeitig den Klassenerhalt in Frage stellen.

04.05.2014, 10:00, TV Ortenberg:

TV Ortenberg

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

8

 

)

FBC Offenburg 2TV Weil20(11:511:7)
TV Ortenberg
TV Weil
2:0(1210119)

04.05.2014, Waibstadt:

TV Waibstadt 2

 - 

TSV Karlsdorf

 

2

:

1

(

8

:

11

 

11

:

4

 

11

:

8

 

)

TSV Karlsdorf

 - 

TSV Rintheim

 

0

:

2

(

8

:

11

 

12

:

14

 

)

 

 

 

 

TV Waibstadt 2

 - 

TSV Rintheim

 

2

:

0

(

13

:

11

 

14

:

12

 

)

 

 

 

 

11.05.2014, Karlsdorf:

TV Waibstadt 2

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

14

:

12

 

11

:

9

 

)

 

TSV Karlsdorf

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

0

(

11

:

5

 

14

:

12

 

)

 

ESG Karlsruhe
TV Weil
2:0(11:811:8)

TV Waibstadt 2

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

0

(

14

:

12

 

11

:

8

 

)

 

TSV Karlsdorf

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

7

 

11

:

9

 

)

 

ESG Karlsruhe

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

7

 

)

 

TV Waibstadt 2

 - 

TV Weil

 

2

:

0

(

11

:

1

 

11

:

9

 

)

 

TSV Karlsdorf

 - 

TV Schluttenbach

 

2

:

1

(

11

:

9

 

7

:

11

 

11

:

6

 

)

ESG Karlsruhe

 - 

FBC Offenburg 2

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

TV Waibstadt 2

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

1

(

10

:

12

 

11

:

2

 

11

:

3

 

)

TSV Karlsdorf

 - 

TV Weil

 

2

:

1

(

11

:

9

 

9

:

11

 

11

:

8

 

)

TV Schluttenbach

 - 

FBC Offenburg 2

 

0

:

2

(

8

:

11

 

7

:

11

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Waibstadt 2

6

12:2

12:0

2.

TSV Karlsdorf

6

9:6

8:4

3.

ESG Karlsruhe

3

6:0

6:0

4.

TV Ortenberg

5

5:6

4:6

5.

FBC Offenburg 2

6

4:8

4:8

6.

TSV Rintheim

2

2:2

2:2

7.

TV Schluttenbach

3

1:6

0:6

8.

TV Weil 1

5

1:10

0:10

04.05.2014, Kippenheim:

FBC Offenburg 3

 - 

FB Kippenheim

 

2

:

1

(

11

:

9

 

8

:

11

 

15

:

14

 

)

TV Weil 2

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

11

:

13

 

11

:

9

 

11

:

9

 

)

FBC Offenburg 3

 - 

TV Weil 2

 

2

:

1

(

11

:

8

 

8

:

11

 

11

:

6

 

)

FB Kippenheim

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

3

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

FBC Offenburg 3

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

5

 

)

 

 

 

 

FB Kippenheim

 - 

TV Weil 2

 

2

:

0

(

11

:

8

 

12

:

10

 

)

 

 

 

 

11.05.2014, Griesheim:

FG Griesheim 1

 - 

FG Griesheim 2

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

6

 

)

 

TV Dinglingen

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

8

 

11

:

8

 

)

 

FG Griesheim 1

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

7

 

)

 

FG Griesheim 2

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

1

(

9

:

11

 

11

:

8

 

11

:

7

 

)

TV Dinglingen

 - 

TV Wehr

 

2

:

0

(

11

:

6

 

11

:

9

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 1

 - 

FBC Offenburg 3

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

FG Griesheim 2

 - 

TV Wehr

 

2

:

1

(

11

:

3

 

8

:

11

 

11

:

9

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FG Griesheim 1

3

6:0

6:0

2.

FBC Offenburg 3

6

7:8

6:6

3.

TV Dinglingen

2

4:0

4:0

4.

FB Kippenheim

3

5:2

4:2

5.

FG Griesheim 2

3

4:4

4:2

6.

TV Weil 2

3

3:5

2:4

7.

TV Wehr

6

2:12

0:12



Aufstiegsspiele zur Faustball VL Baden Herren in Karlsruhe:
  

Der TV Weil stellt auch in Zunkunft einen Verbandsligisten   ( 24.02.2014

 Obwohl durch fasnachtsbedingte Ausfälle dezimiert, stellte sich der TV Weil 2 zusammen mit dem TV Wehr den Aufstiegsspielen zur Faustball- Verbandsliga Baden in Karlsruhe.

Gleich im ersten Spiel kam es zur Begegnung der Weiler gegen den TV Wehr, der sich mit Rückkehrer Thorsten Strübin auf der Schlagposition erheblich verstärken konnte. So kam es zur erwartet hart umkämpften Partie, die Wehr knapp für sich entscheiden konnte. Bereits der erste Satz entschied Wehr in der Verlängerung (15:14) und konnte auch Satz zwei mit dem 11:9 für sich entscheiden. Gegen den ESG Karlsruhe hatten dann beide Oberrheinvertreter keine Chance. So verlor der TV Weil 2 glatt mit 4:11, 6:11. Auch der TC Wehr musste sich mit 5:11,9:11 den Karlsruhern geschlagen geben. Letztendlich steigen aber alle drei Mannschaften durch den gleichzeitigen Aufstieg von Käfertal 2 in die 2. BL West in die VL auf.

Am gleichen Wochenende wurden nämlich in Ludwigshafen die Aufstiegsspiele zur 2. BL West der Herren durchgeführt. Teilnehmer aus Baden waren der TV MA-Käfertal 2 und der TV Schluttenbach. Beide Mannschaften qualifizierten sich in ihren Vorrundengruppen für das Halbfinale. Käfertal 2 konnte in der Vorrunde Oppau (Pfalz)  mit 2:1 Sätzen und Volkmarshausen (Hessen) mit 2:0 schlagen, verloren aber mit 1:2 gegen Dudweiler (Saarland) und wurden Gruppenzweiter.

Schluttenbach siegte gegen Dörnberg (2:0, Mittelrhein), Rendel (2:0, Hessen) und Völklingen (2:1, Saarland) und zog als Gruppensieger in die Halbfinals ein, deren Sieger direkt für die 2. BL qualifiziert waren. Dies gelang dann dem TV MA-Käfertal 2 mit einem 3:2 Satzsieg gegen Völklingen, während Schluttenbach ein 1:3 gegen Oppau hinnehmen musste.

 
Verbandsliga Baden Damen

Abschluss-Spieltag in Waibstadt: Völlig unerwartet der Titel geholt (02.02.2014)

Eine dicke Überraschung hatten die Damen des TV Weil beim Faustball Verbandsliga Spieltag in Waibstadt parat. Hatten sie im Vorfeld mit dem zweiten Platz geliebäugelt, so gelang ihnen gleich in ihrem ersten Spiel ein Dreisatzsieg (7:11, 11:9, 11:6) gegen das vermeintlich übermächtige Frauenteam des ESG Karlsruhe. Gegen den TV Waibstadt reichte es dann locker zu einem 11:4, 11:6. Gegen den an diesem Tage starken TV Wünschmichelbach konnten die Weilerinnen noch den ersten Satz klar gewinnen, mussten dann aber die Folgesätze (8:11, 12:14) noch abgeben, wobei vor allem im Entscheidungssatz mehr drin war. Letztendlich hatten von den drei punktgleichen Mannschaften der TV Weil die Nase vorn. Das Weiler Team errang die VL-Meisterschaft mit Martina Dede, Maye Kugel Steffi Hilbert, Simona Merkel, Melanie Hilbert, Kathrin Lutz, Vanessa Bewernick und Pia Kugel, verzichtet aber auf die Aufstiegsspiele zur zweiten Bundesliga.

 02.02.2013, Waibstadt:

TV Waibstadt

 - 

TV Wünschmichelbach

 

0

:

2

(

8

:

11

 

7

:

11

 

)

 

TV Weil

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

 

2

:

1

(

7

:

11

 

11

:

9

 

11

:

6

 

)

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Wünschmichelbach

 

1

:

2

(

11

:

6

 

6

:

11

 

8

:

11

 

)

TV Weil

 - 

TV Waibstadt

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

6

 

)

 

 

 

 

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TV Waibstadt

 

2

:

0

(

11

:

5

 

11

:

7

 

)

 

 

 

 

TV Weil

 - 

TV Wünschmichelbach

 

1

:

2

(

11

:

5

 

8

:

11

 

12

:

14

 

)

Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

Bälle

1.

TV Weil

6

10:5

8:4

159:129

2.

ESG Frankonia Karlsruhe

6

10:5

8:4

148:130

3.

TV Wünschmichelbach

6

8:6

8:4

139:132

4.

TV Waibstadt

6

0:12

0:12

77:132


Verbandsliga Baden Herren

Gute Leistungen, aber Klassenerhalt verpasst (02.02.2014)

 Abschluss-Spieltag in Weil am Rhein:                

Trotz hervorragenden Spielen mit zwei Siegen ist der Abstieg des TV Weil in der Faustball-Verbandsliga besiegelt. So nützte auch der Kantersieg gegen die ESG Karlsruhe (11:7, 11:5) und der äusserst spannende Krimi gegen den TV Ortenberg (14:12, 12:10) nichts mehr, da das alles entscheidende Spiel gegen den TSV Rintheim im dritten und entscheidenden Satz mit 13:11, 3:11, 9:11 verloren ging. Was der TV Weil zu leisten vermag, zeigte er im Spiel gegen die Ortenberger, als sie ohne Nervenflattern einen 0:7 Rückstand in einen 14:12 Satzsieg ummünzten und auch Satz zwei in der Verlängerung für sich entschieden. Das Potential ist da, so dass der Wiederaufstieg eigentlich nur Formsache ist.

Der bis anhin mit einem Spiel weniger auf Rang drei liegende FFW Offenburg 2 holte sich die Meisterschaft mit zwei Siegen gegen Karlsruhe und Rintheim und zog noch am TV Schluttenbach und TV Käfertal 2 vorbei, verzichtet aber auf die Aufstiegsrunde zur 2. BL, so dass die beiden Nordvereine die Aufstiegschancen wahrnehmen können.

02.02.2014, Weil am Rhein:

Team A

-

Team B

Satz 1

Satz 2

Satz 3

Sätze

Pkte

TV Ortenberg

 

ESG Karlsruhe

11:9

8:11

7:11

1:2

0:2

TV Weil

 

TSV Rintheim

13:11

3:11

9:11

1:2

0:2

FFW Offenb. 2

 

ESG Karlsruhe

11:4

11:4

 

2:0

2:0

TV Ortenberg

 

TSV Rintheim

5:11

5:11

 

0:2

0:2

TV Weil

 

ESG Karlsruhe

 11:7

11:5

 

2:0

2:0

FFW Offenb. 2

 

TSV Rintheim

11:4

11:8

 

2:0

2:0

TV Weil

 

TV Ortenberg

14:12

12:10

 

2:0

2:0

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

FFW Offenburg 2

16

26:11

24:8

2.

TV Schluttenbach

16

25:13

22:10

3.

TV Käfertal 2

16

24:13

22:10

4.

TSV Rintheim

16

18:19

16:16

5.

TV Waibstadt 2

16

15:19

14:18

6.

ESG Frankonia Karlsruhe

16

16:21

14:18

7.

TV Wünschmichelbach 2

16

15:25

12:20

8.

TV Weil

16

15:24

10:22

9.

TV Ortenberg

16

14:23

10:22

 schemi abwehr

IMG_7169.1  Abwehr Jonas Schemenauer, TV Weil

mi sczue

IMG_7180.1 Jonas Schemenauer im Angriff (re) und Jürgen Mitschele Rintheim

tobi

IMG_7200.1 Tobias Hoffmann TV Weil beim Sprungschlag

mitch n schemi

IMG_7218.1 Tobias Hoffman (Weil) und Jürgen Mitschele (Rintheim) beim Angriff resp. Block

Letzter und entscheidender Verbandsliga-Spieltag (30.01.14)

Der letzte Spieltag der Faustball-Verbandsliga Baden findet am Sonntag, 02.02.2014 in Weil statt. Die Spiele beginnen um 10.00 Uhr mit der Begegnung TV Ortenberg gegen ESG Frankonia Karlsruhe. Der Gastgeber TV Weil 1 ist im nächsten Spiel gegen TSV Rintheim um ca 10.40 an der Reihe. Für die Weiler, die fast die ganze Saison auf einen ihrer Schlagleute wegen Verletzung verzichten müssen, geht es um alles, wollen sie den Abstieg noch vermeiden. Das heißt, sie müssen alle drei Partien gewinnen, also auch gegen ESG Karlsruhe (ca 11.20) und gegen den TV Ortenberg im letzten der insgesamt sieben Spiele um ca. 14.00 Uhr. Um die Meisterschaft will FFW Offenburg 2 kämpfen, die mit zwei Siegen gegen Karlsruhe und Rintheim noch am derzeit punktgleichen Führungsduo TV Schluttenbach und TV Käfertal 2 vorbei ziehen könnten, da diese die Runde bereits abgeschlossen haben. Auf jeden Fall werden spannende Partien erwartet.

 

Verbandsliga Baden Herren

Erste Mannschaft in schwieriger Mission (19.01.2014)

 8. Spieltag  in Offenburg und Karlsruhe:                 

 Die Faustball-Verbandsliga Baden spielte den 8. Spieltag in zwei getrennten Gruppen. In Karlsruhe  musste der Tabellenführer TV Schluttenbach gleich zwei Niederlagen gegen TSV Rintheim (7:11, 11:8, 7:11) und gegen ESG Karlsruhe (9:11, 10:12) einstecken, kann aber mit dem besseren Satzverhältnis die Tabellenführung behaupten. sowohl Rintheim als auch Karlsruhe dürften sich einen sicheren Mittelplatz in der Tabelle gesichert haben.

Eng wird es hingegen für den TV Weil, der beim Spieltag in Offenburg trotz gewaltiger Steigerung zwei unglückliche 1:2 Satzniederlagen hinnehmen musste. So konnte das Spiel nach Gewinn des ersten Satzes gegen den Meisterschaftsanwärter Käfertal 2 nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Im „Vierpunktespiel“ gegen Wünschmichelbach 2 standen die Weiler unter Siegzwang, scheiterten aber an ihren Nerven. Nach Verlust des ersten Satzes (6:11) keimte beim 11:7 im zweiten Satz zwar nochmals Hoffnung auf. Mit dem 11:8 schloss Wünschmichelbach aber punktemäßig zu den Weilern auf, die am letzten Spieltag am 02.02.2014 beim Heimspiel wohl ein kleines Wunder brauchen, um die Liga zu halten.

Die Meisterschaft dürfte noch nicht entschieden sein, kann Offenburg mit Siegen gegen Karlsruhe und Rintheim noch an den beiden Führenden Schluttenbach und Käfertal vorbeiziehen, die ihre Runde bereits beendet haben.

 8. Spieltag:

19.01.2014,  Offenburg:

TV Ortenberg

 - 

TV Käfertal 2

 

0

:

2

(

9

:

11

 

7

:

11

 

)

 

FFW Offenburg 2

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

8

 

)

 

TV Weil

 - 

TV Käfertal 2

 

1

:

2

(

11

:

7

 

2

:

11

 

8

:

11

 

)

TV Ortenberg

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

1

:

2

(

12

:

10

 

4

:

11

 

10

:

12

 

)

FFW Offenburg 2

 - 

TV Käfertal 2

 

2

:

1

(

10

:

12

 

11

:

8

 

11

:

6

 

)

TV Weil

 - 

TV Wünschmichelbach 2

 

1

:

2

(

6

:

11

 

11

:

7

 

8

:

11

 

)

FFW Offenburg 2

 - 

TV Ortenberg

 

2

:

0

(

11

:

4

 

11

:

4

 

)

 

 

 

 

19.01.2014,  Karlsruhe:

ESG Frankonia Karlsruhe

 - 

TSV Rintheim

 

2

:

0

(

11

:

9

 

11

:

6

 

)

 

TV Schluttenbach

 - 

TSV Rintheim

 

1

:

2

(

7

:

11

 

11

:

8

 

11

:

13

 

)

TV Schluttenbach

 - 

ESG Frankonia Karlsruhe

 

0

:

2

(

9

:

11

 

10

:

12

 

)

 

 

 

 

 Tabelle

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Schluttenbach

16

25:13

22:10

2.

TV Käfertal 2

16

24:13

22:10

3.

FFW Offenburg 2

14

22:11

20:8

4.

TV Waibstadt 2

16

15:19

14:18

5.

ESG Frankonia Karlsruhe

13

14:16

12:14

6.

TSV Rintheim

13

14:16

12:14

7.

TV Wünschmichelbach 2

16

15:25

12:20

8.

TV Ortenberg

13

13:17

10:16

9.

TV Weil

13

10:22

6:20


West-CH-Meisterschaft Faustball U14 in Oberentfelden/AG
(19.01.20)

Der Abschlussspieltag der Westschweizer Jugendmeisterschaft fand in Oberentfelden/CH statt. Mit dabei der TV Weil bei der Jugend U14. Die insgesamt vier Spiele über drei Sätze forderten ein gehöriges Potenzial an Kondition und Technik. Der TV Weil, altersmäßig erstmals in diese Kategorie aufgerückt, steigerte sich gegenüber dem letzten Spieltag. Im ersten Spiel gegen STV Lotzwil holte er dann auch die erwarteten Punkte beim 11:2, 11:6, 11:6. Gegen den FB Neuendorf hatte er aber keine Chance beim 8:11, 3:11, 3:11. Dafür holten sie unerwartet gegen den STV Oberentfelden den ersten Satz und hätten bei mehr Konzentration auch den Entscheidungssatz gewinnen können (12:10, 8:11, 9:11). Im letzten Spiel wurde im Gegenzug dafür ein Satz verschenkt, der aber für die Platzierung keine Rolle mehr spielte (8:11, 11:6, 11:6). Sieger der Meisterschaft wurde zwar der SV Lausen, kam jedoch auf Grund eines eingesetzten U16- Spielers nicht in die Medaillenränge

Tabelle:
1.    SV Lausen                        12 Spiele    31:5 Sätze / Punkte 
2.    FBR Kirchbergen            12               30:6
3.    FB Neuendorf                 12               27:9
4.    STV Oberentfelden         12               17:19
5.    TV Wei