Home
Abteilungen
Vorstand
Infos
Jahnhalle
TV-Kurier
Bus
Links
Sitemap

Vereinsgeschichte



Abteilungsleiter, Trainer, Ergebnisse
Presse zum Jubiläum
Sponsoren
Fotos

Die Gründung
Das tolle erste Jahr
Konsolidierung, Stagnation und Auflö-
sungserscheinungen
Der Aufstieg
An die Spitze
Oberliga West
Landesliga
Auf und Ab
In der Talsohle
Humboldthalle als Neuanfang





Turnverein Weil 1884 e.V.

50 Jahre Basketball im Turnverein Weil 1884




1963-2013

50 Jahre Basketball im Turnverein Weil 1884 e.V.

Festakt am
8. Juni 2013


Ehrenschild des DBB an den TV Weil verliehen (14.8.2013)

Beim Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Basketballabteilung des  TV Weil verlieh der Deutsche Basketball Bund (DBB) dem Verein den Ehrenschild des DBB. Dem zweimaligen Bezirksvorsitzenden, langjährigen Bundesliga-Schiri 
und Ehrenmitglied des TV Weil, Klaus Föhner, wurde aus der Hand seines aktuellen Nachfolgers in  Amt des Bezirksvorsitzenden, Frank Rau, Bad Liebenzell, die Silberne Ehrennadel des DBB verliehen.

Zuvor hatte  Frank Rau bereits Ehrungen des Basketballverbandes Baden-Württemberg an weitere Amtsträger des TV Weil verliehen: Das Abteilungsleitergespann Gebhard Schumann und Karlfrieder Locher erhielten für ihre langjährige Arbeit die Silberne Ehrennadel des BBW. TV-Vorsitzender Ulrich Obrist erhielt die Goldene Ehrennadel des Landesverbandes, ihm war die Silberne Ehrennadel bereits 1989 verliehen worden.

In seiner Begrüßung freute sich TV-Vorsitzender Obrist über die Präsenz von Oberbürgermeister Wolfgang Dietz, der den Verein in seiner Entwicklung seit Jahren eng begleite.

Neben dem Bezirksvorsitzenden Frank Rau begrüßte er das BBW-Ehrenmitglied Herbert Schuster aus Bad Säckingen, den jahrzehntelangen, früheren Bezirksjugendwart.
 
Als besondere Freude bezeichnete er die Anwesenheit von Arnim Weinhardt (TV Riehen), der bis 1969 Vorsitzender des selbständigen Südbadischen Basketballverbandes und danach ein Jahr noch Bezirksvorsitzender in Südbaden im Badischen Basketballverband war.

Mit Kurt Dörr (früher CVJM Offenburg) konnte Obrist einen weiteren früheren Bezirksvorsitzenden begrüßen, der zusammen mit Adolf Steckert (BG Renchen) den Weg nach Weil gefunden hatte.
Der CVJM Lörrach wurde von dessen Vorsitzendem Siegfried Burkart jr. und dem Ehepaar Ute und Thomas Schönbett vertreten; der TV Bad Säckingen war durch Uli Schoo und der USC Freiburg durch Monika Hanke vertreten.

Die Gründergeneration des TV Weil war durch den Grundungsabteilungsleiter Manfred Harr, Eberhard Michael, Christian Heine und Dieter Heinig vertreten, die damalige Jugend durch Hansjürgen Fischer, Klaus Engelmann, Rainer Bischof und Willi Breithaupt.

Bei den Vereinsehrungen verlieh Vorsitzender Ulrich Obrist die Silberne Ehrennadel aufgrund besonderer Leistungen an Andreas Michel, André Grethler und Daniel Glowania.
Die bereits im vergangenen Jahr fälligen Ehrenmitgliedschaften reichte er an Siegfried Flötzer und Prof. Dr. Philip Heiser nach.

Zu neuen Ehrenmitgliedern aufgrund 25-jähriger Mitgliedschaft wurden Monika Locher und Abteilungsleiter Gebhard Schumann ernannt.

Aufgrund besonderer Verdienste wurde Dr. Gerhard Schäuble, der von 1970-76 Trainer der Weiler Basketballer war, zum Ehrenmitglied ernannt.  

Als einziges verbliebenes Mitglied der Gründergeneration erhielt Manfred Harr für 50-jährige Mitgliedschaft die Goldene Ehrennadel des Vereins. Dieser bedankte sich im Namen der Geehrten für den würdigen Ehrungsrahmen und die intensive Vorbereitung der Veranstaltung.

Eine wissenschaftlich-launige Festrede hielt Prof. Dr. Philip Heiser, in der Historisches aus der
Entwicklung des Basketballsportes mit den Erinnerungen eines Spielers der "mittleren Weiler Dekade" ironisch bis sarkastisch aufgearbeitet wurde. Dabei lieferte das spezielle Verhältnis zu Lörrach ebenso anregende Stichworte für OB Dietz, wie das Radlertrinken im Gegensatz zum Alkoholgenuss.

Der OB nahm dessen Steilvorlagen mit Leichtigkeit auf und konnte eine Geschichte beisteuern, die bisher in den deutschen Basketball-Annalen unbekannt war. Demnach wurde sein Vater Edgar, der nach dem Krieg in Wyoming studiert hatte in den 70er Jahren von der University of Wyoming angefragt, ob er nicht das damalige deutsche Ausnahmetalent Detlef Schrempff an die Universität vermitteln könne. Wie bekannt, kam es nicht dazu. Vater Dietz erhielt aber für seine erfolglosen Bemühungten das Ehrenkoppel der Universität.

In außerordentlicher Weise machte sich das Ensemble der Mandolinengesellschaft mit der ausgezeichneten Gestaltung des musikalischen Rahmens um die Veranstaltung verdient. Für alle 6 betroffenen Jahrzehnte gestaltete die einen Musikbeitrag. Ein Höhepunkt war dabei das "nessun norma" aus Turandot, das Paul Pott berühmt gemacht und gewissermaßen in die Pop-Geschichte vereinnahmt wurde. Gerard Perrotin aus Hesingen interpretierte die Arie hervorragend und ohne Effekthascherei. TV-Vorsitzender Obrist machte deutlich, dass seine Erwartungen durch die Leistung des Orchesters bei Weitem übertroffen worden seien. Die Zusammenarbeit mit der Mandolinen- Gesellschaft sei in den letzten Jahrzehnten mehr als erprobt.

Ganz nebenbei: der neue Vereinswirt, Erich Schmidt, stemmte mit Erfolg seine erste Veranstaltung.
Und: Bei diesem Jubiläum war ein ganz harter Kern unterwegs: Erst um 2 Uhr morgens, also nach 9-stündiger Dauer, gingen die letzten Gäste nach Hause.

Über 150 Anmeldungen für Festakt
Mit über 150 Gästen kann die Basketballabteilung am kommenden Samstag beim Festakt in der Jahnhalle rechnen.
Angekündigt haben sich unter anderem der frühere Vorsitzende (1962-69) des selbständigen Südbadischen Basketballverbandes, Arnim Weinhardt, die früheren Bezirksvorsitzenden Klaus Föhner und Kurt Dörr und Vertreter von CVJM Lörrach, TV Grenzach, TV Bad Säckingen, USC Freiburg und BG Renchen.
Der Bezirksvorsitzende Frank Rau vertritt den Basketballverband Baden-Württemberg. Die Festrede hält Prof. Dr. Philip Heiser.
Die Gründergeneration ist vertreten durch Manfred Harr, Eberhard Michael,  Christian Heine, Claus Doieter Heinig, die "Jugend" der 60er Jahre durch HJ. Fischer, Rainer Bischof, Klaus Engelmann und Willi Breithaupt.


Festschrift jetzt als Down-load-Version mit Farbbildern

Eine Woche nach der Auslieferung der Fetschrift als Heft hat Oliver Koch jetzt auch eine Down-load-Version zur Verfügung gestellt. Dabei wurden die ursprünglich farbigen Bilder und Inserate wieder hergestellt.
Festschrift als down-load

Festschrift wird mit der Einladung verschickt


Die rechtzeitig fertig gestellte Festschrift (Auflage 800) wird derzeit eingetütet und verschickt. Das Heft geht an ca. 540 Adressen; dahinter verbergen sich ca. 290 aktive und ehemalige Basketballer und über 320 Ehrenmitglieder - Eine Schnittmenge ist offenbar vorhanden. Zusammen mit den nur per Email erreichbaren Ehemaligen werden wir also weit über 300 Basketballer erreichen.

Einladungen zum Festakt

Der Turnverein Weil 1884 feiert im Juni 2013 das 50-jährige Bestehen seiner Basketball-Abteilung.

Dazu richtet er am 8. Juni 2013, um 17 Uhr, einen Festakt in der Jahnhalle aus.
Eingeladen sind dazu alle ehemaligen und aktiven Spielerinnen und Spieler, Trainer und Mitarbeiter der Abteilung. Selbstverständlich sind uns auch die Partner, Kinder, Eltern der Aktiven und Ehemaligen herzlich willkommen.

Eingeladen sind auch alle Vereine des Bezirks II des Basketballverbandes
Baden-Württemberg deren ehemaligen und aktiven, sowie die Mitglieder des Landes- und Bezirksvorstandes.

Ebenso werden alle Ehrenmitglieder des TV Weil eingeladen.

Alle weiteren Interessierten können dazu unter Email

50_jahre_basketball@tvweil1884.de

Informationen und ggf. eine Einladung zum Festakt erhalten.

Ehemalige gesucht

Ganz besonders sucht der TV Weil noch von seinen Spielern der ersten Stunde (1963/64):

Helmut Winkler, Center

Dieter Friedmann, 2. Trainer und Fotograf

Reinhard Nobel

Hierzu wären wir für Hinweise oder Meldungen ganz besonders dankbar.

Die Festschrift wurde im Entwurf fertig gestellt und geht in Druck.

Mit dem Ziel einer Festschrift, die Anfangs Mai 2013 erscheinen soll, wurde die Geschichte der Abteilung auf der Homepage in 10 Kapiteln erarbeitet. 

Diese Chronik ist das Kernstück der Festsachrift, die Anfangs Mai erscheinen soll. 

Derzeit wird eine Liste mit bis zu 700 Namen bearbeitet, um eventuell interessierte ehemalige Spieler zum Jubiläum einladen zu können.

Der Turnverein Weil legt auch Wert darauf, ehemalige Spieler befreundeter Vereine zum Festakt einladen zu können, 

Ebenso gilt dies für frühere Funktionäre des Südbadischen Verbandes, des Bezirks Südbaden des Badischen Verbandes und des Bezirks II des BBW.

Sponsoren unterstützen das Jubiläum 

Insgesamt 13 Sponsoren haben mit ihrem Inserat die Festschrift finanziell unterstützt, sodass ein Großteil der Druckkosten abgedeckt werden konnte. Außerdem hat ein weiterer Sponsor die Ausstattung der Abteilung mit einem einheitlichen Trainingsanzug und die erste Mannschaft mit einem neuen Trikotsatz unterstützt. Weitere Unterstützer haben sich für den sportlichen Teil des Jubiläums angesagt.

hotel-axion






gehring



powershop

sitin


hotel-axion

Delphiin Weil am Rhein

burkart

spk-mgl

gempp

schmid

zapp

Logo